Möchte mir ein Chevrolet Evanda zulegen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Möchte mir ein Chevrolet Evanda zulegen

    Servus liebe Chevrolet Gemeinde,

    vor kurzer Zeit bin ich auf ein schönes Chevrolet Evanda 2.0 im Internet gestoßen.
    Das Auto hat mich von der Größe, Optik sehr gut angesprochen. Ich wollte es mir unbedingt anschauen.
    Hingefahren, Besichtigt und Probe gefahren. Ist alles top. Habe daraufhin ein Bericht erstellt und mir das Auto unter die Lupe genommen.
    Demnächst würde ich noch zur Werkstatt fahren und den technischen Zustand überprüfen lassen. Wenn alles okay ist, würde ich es nehmen.
    Nun dachte ich mir, da frage ich in einem chevrolet Forum nach, was andere über die Kaufentscheidung denken.

    Angaben zum Auto:
    Chevrolet Evanda 2.0
    Hubraum 1998 cm³
    Leistung: 131 PS
    Kraftstoffart: Benzin
    Erstzulassung: 06/2005
    TÜV: Neu im Juli 2018 gemacht -> ohne Mängel
    Kilometer: 106.000 km
    Innenaussattung: Mit Vollleder, Grau
    Checkheftgepflegt

    Ausstattung:
    ABS
    CD-Spieler
    Elektr. Fensterheber, Seitenspiegel, Sitzeinstellung, Wegfahrsperre
    Sitzheizung
    Tempomat
    Radio
    Klimaanlage
    Zentralverriegelung
    Lenkradbedienung


    Mein Bericht zur Besichtigung:
    Papiere/Dokumente
    - Checkheft wurde in Intervallen von 6-8000 km regelmäßig durchgeführt. Reguläres Ölwechsel, die Flüssigkeiten wurden auch regelmäßig kontrolliert. Alles fleißig bis 05.07.2018 gemacht. Auch der neue TÜV erfolgte mit der letzten Inspektion zusammen am 05.07.18.
    - Habe mir auch zudem die TÜV Prüfberichte beider Inspektionen 2016/2018 angeschaut. Beide ohne Mängel.
    - Gekauft wurde der Chevy vom aktuellen Besitzer im 2014 mit80.000 km. Jetzt hat das Auto 106.000 km. Wurde kaum bewegt. Aufgrund eines Geschäftswagens wird der Chevy verkauft.
    - Unfallschäden keine, der aktuelle Besitzer, noch der Vorbesitzer und Vorvorbesitzer hatte keine Unfallschäden. Das zeigen die Kaufverträge die gesammelt mir vorgezeigt worden sind.

    Karosserie/Optik/Rost
    -Fahrzeug schaut für sein Alter gut in Schuss. Hat kleine Kratzer oder dünne Lackschäden. Keine Blechschäden. Von der Optik gefällt mir sehr gut und erinnert mich an die amerikanischen Autos. Kein Rost (Unterhalbdes Autos) habe mich in allen Seiten umgeschaut, auch unter Kotflügel, Stoßstange Heckstange kein Rost. Schaut alles gut aus.
    Innenausstattung, Fahrgefühl
    - Fährt sich angenehm damit, man sitzt schön breit bzw.genauer gesagt man liegt auf den gut aussehenden Ledersitzen. Auch auf der Sitzbank hinten hat man Platz um 3 Leute mitzunehmen. Lenkrad ist nicht schwergängig. Gänge gehen leicht rein (gibt`s kein Ruckeln, merkwürdige Geräusche). Das Auto hat Klimaanlage CD-Radio, das Cockpit und die Armaturensind im guten Zustand. Ich habe mich darin wohlgefühlt

    Motor/tech. Ausstattung:
    Reifen: wurden letztes Jahr gekauft, schauen neu aus, ausreichend Profiltiefe 4,0 mm, sind Ganzjahresreifen M+S dabei
    Beleuchtung: Blinker, Abblendlicht, Standlicht, Bremslicht, Fernlicht geht. Auch die Kontrolllampen und die Tachobeleuchtung funktioniert.
    Getriebe: Schaltet sich leicht und flüssig, macht keine Geräusche im Raum der Mechanik. 5 Gang. Alle 5 Gänge habe ich bei der Probefahrt durchgetestet
    Motor: Läuft ruhig, angenehm. Zahnriemen mit 80.000 km gewechselt. Der Ölstand zeigt voll an. Letzter Ölwechsel vor einem Monat. Macht keine komischen Geräusche beim Gas geben
    Bremsen: wurden hinten vor 2 Jahren erneuert. Neue Bremsleitungen verlegt. Greifen gut. Auch bei der Probefahrt blieb ich gleichstehen.

    Flüssigkeiten/Stand des Motorinneren:
    Alles ist soweit befüllt. Technisch in Ordnung
    Kaufpreis bei 2200 € VHB. Fazit: Aufgrund der Lederausstattung, der Holzarmaturen, Klima Anlage, sorgt der Chevy für bequeme Fahrweise. Man hat genug Platz. Auch im Kofferraum kann man ggf. (wenn man in der Zukunft über Einbau einer LPG Anlage) überdenkt, viel Platz. Optisch gefällt mir der amerikanische Style. Ich glaube, dass ich damit keine Fehlentscheidung mache.
    Was sagt ihr dazu?
    Würdet ihr euch für den Chevy auch entscheiden? Vielleicht könnt ihr mir noch weitere Tipps geben, worauf ich beim Kauf achten sollte. Welche Schwachstellen hat der Chevy Evanda?
    Freue mich über eure Nachrichten.

    VG Adam
    Dateien
    • $_20.jpg

      (73,26 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • $_20MCPMTY0E.jpg

      (57,22 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • $_20MZQ9QKSM.jpg

      (53,23 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • $_20YRCC0C63.jpg

      (75,32 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • $_20190MBC61.jpg

      (87,77 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Möchte mir ein Chevrolet Evanda zulegen

    Hi Adam,

    Ich denke mal, das dir bekannt ist, das der Evanda kein Chevrolet ist, sondern ein Koreaner (Daewoo).
    Ich fahre neben meinem Ami Chevy ebenfalls ein Chevrolet Kalos (Koreaner Daewoo), bin im Daewoo-Forum dcc-forum.de aktiv und kann daher aus eigener Erfahrung berichten, das fahrzeugspezifische Ersatzteile finden eine Katastrophe ist. Man bekommt sie entweder nur über England oder Russland, oder man findet einen entsprechenden alten Opel wie zB Kadett, wo die Teile passen.
    Bin begeistert von den Korea-Chevys, habe aber nicht damit gerechnet, das Ersatzteile schwer zu besorgen sind.

    Gesendet von meinem SM-T310 mit Tapatalk
    Immer Mensch bleiben :chevy:
  • Adam_9595 schrieb:

    Würdet ihr euch für den Chevy auch entscheiden?
    Was willst Du bei dem Preis falsch machen??




    Heliklaus schrieb:

    das fahrzeugspezifische Ersatzteile finden eine Katastrophe ist.
    stimmt aber beim Evanda nicht ganz. Der wurde in den USA als Suzuki Verona verkauft und man kann bei Rockauto alle wichtigen Teile erwerben. Einfache Verschleissteile gibt es auch hier für den Wagen.
    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -
  • Heliklaus schrieb:

    Ich fahre neben meinem Ami Chevy ebenfalls ein Chevrolet Kalos (Koreaner Daewoo), bin im Daewoo-Forum dcc-forum.de aktiv und kann daher aus eigener Erfahrung berichten, das fahrzeugspezifische Ersatzteile finden eine Katastrophe ist. Man bekommt sie entweder nur über England oder Russland, oder man findet einen entsprechenden alten Opel wie zB Kadett, wo die Teile passen.

    Hmhm, das befürchten habe ich auch. Ich kaufe mir den wahnsinnig schönen Chevy, und nachm halben Jahr (kann passieren) steht das Auto nur rum, weil ich die Ersatzteile nicht bekomme. Habe mich bei einigen Werkstätten hier in der Region erkundigt. Manche sagen, ist kein Problem, es kommen Teile vom Opel bzw. es wird rumgebastelt, dass der Tank passt. Der andere meinte, es gibt noch genügend Teile. Der andere verneinte die Entscheidung = da Teile schwer zu besorgen sind.




    lenaloby schrieb:

    stimmt aber beim Evanda nicht ganz. Der wurde in den USA als Suzuki Verona verkauft und man kann bei Rockauto alle wichtigen Teile erwerben. Einfache Verschleissteile gibt es auch hier für den Wagen.
    Hast du ein Link dazu? Was wären die Verschleißteile? Gibt es Teile, die man in Deutschland nur mit langer Wartezeit bzw. garnicht mehr erwerben kann? (Abgesehen von den Karosserieteile)

    VG
    Adam
  • Hi Adam,

    Heliklaus schrieb:


    Ich denke mal, das dir bekannt ist, das der Evanda kein Chevrolet ist, sondern ein Koreaner (Daewoo).
    Ich fahre neben meinem Ami Chevy ebenfalls ein Chevrolet Kalos (Koreaner Daewoo), bin im Daewoo-Forum dcc-forum.de
    aktiv und kann daher aus eigener Erfahrung berichten, das
    fahrzeugspezifische Ersatzteile finden eine Katastrophe ist. Man bekommt
    sie entweder nur über England oder Russland, oder man findet einen
    entsprechenden alten Opel wie zB Kadett, wo die Teile passen.
    Bin begeistert von den Korea-Chevys, habe aber nicht damit gerechnet, das Ersatzteile schwer zu besorgen sind.

    Ich habe mal eures Forum gefunden, würde mich gerne registrieren, scheint aber deaktiviert zu sein.
    Besteht auch eine andere Möglichkeit im Forum sich anzumelden?

    Kannst du mir einige Farzeugsspezifische Ersatzteile nennen, an die man nur sehr schwer rankommt?
    An welche Teile kommt man leicht ran? Wie schauts mit Motorenteilen ran?

    VG
    Adam
  • aber lieber adam...glaub mir -> du brauchst KEINE 'schwer dranzukommenden teile'...dein objekt der begierde ist koreatypisch mit brachialer qualität ausgeliefert und geht im grunde NIE kaputt...

    und wenn doch - es lohn nu ob des geringen anschaffungswerts KEINE ersatzteile zu horten... :whistling:

    und WENN der koffer doch mal die grätsche macht - hol dir einfach nen neuen (gebrauchten)...die wurden ja zu millionen gebaut... :chinese:

    verstehste was ich meine? also: kaufen, einsteigen uuuuuuuuuund: glücklich sein... :whistle:

    sagt der stets deine
    onkel bob
    ...es ist nicht so wie du denkst...