Input zum Tahoe ab 2007

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Input zum Tahoe ab 2007

    Wie in meiner Vorstellung erwähnt suche ich einen Tahoe ab 07 mit Allrad, er soll schwarz sein und schwarzes Leder haben.

    Da die meisten Tahoes mit dem 5,3 Liter angeboten werden, wird die Wahl auf diesen Motor fallen. Ein Hybrid ist zwar gut und schön, aber wenn ich mir die Ersatzteilpreise anschaue und die Fehlerquellen, dann bleibe ich beim klassischen Antrieb. Da der 5,3er ja ein OHV ist, bietet er ja eine gute Grundlage. So gut eine Zylinderabschaltung auch ist, so sehe ich hier eine typische Schwachstelle. Wie sind hier Erfahrungen und auf was ist bei dem Motor zu achten? Bei meinem 300C ebenfalls mit Zylinderabschaltung, waren gerissene Krümmer Problem Nr 1 weshalb ich diese gleich nach dem Kauf rausprogrammiert habe.

    Wo ich mir noch nicht sicher bin wegen dem Baujahr ist, ob das 4-Gang Getriebe für den Tahoe reicht oder ich nach dem GM 4L60-E suchen soll ab 2009. Momentan habe ich jeweils 5 Gang Automaten (im Chrysler 300C den Klassiker aus dem Mercedesregal NAG1). Mit den 5-Gängen konnte ich bisher ganz gut leben, da Motor und Getriebe bei beiden Modellen gut abgestimmt sind. Welche Erfahrungen wurden hier in Bezug auf die 4-Gänge gemacht? Auch wäre es interessant zu wissen, welche Probleme das Getriebe macht und ob es typische Anzeichen gibt die beim Kauf zu beachten sind.

    Was mich positiv beim Tahoe im Vgl zu meinem Chrysler hoffen lässt, das Chassis. Da der Tahoe und der Suburban ja auf einem an sich identischen Chassis untergebracht sind, vermute ich, dass der Tahoe durch sein niedrigeres Gewicht fahrwerkschonender ist. Sicherlich gibt es aber auch hier Schwachstellen. Welche Kinderkrankheiten gibt es hier?

    Letztes Thema wäre noch der Rost, wie fällt die Konservierung beim Tahoe aus? Gibt es hier stellen die besonders gerne aufblühen?

    Ich hoffe, dass mein Thema hier als Kaufberatung gut aufgehoben ist, ansonsten bitte verschieben.

    Bitte entschuldigt meine vielen Fragen, ich kenne bisher nur Chrysler / Jeep Fahrzeuge sowie einige Ford (hauptsächlich US). Bei denen weiß ich schon fast blind wo welche Probleme zu suchen sind, da ich auch auf eine umfassende Reparaturhandbücher von diesen Herstellern zugreifen kann. Leider sind Chevys Neuland für mich.
  • Moin Raphael,

    also ich bin mit meinem Suburban Bj.2011 sehr zufrieden. Das perfekte Reisemobil für die ganze Familie mit viel Gepäck :thumbup:
    Als ich ihn damals aus Houston rübergeholt hab, hatte er keinen Unterbodenschutz oder Hohlraumversiegelung... total nackig von unten.
    Habe etwa 12 Liter FLuid Film und transparentes Unterbodenwachs mit Druckbecher und Sonden aufgetragen. Das hält jetzt seit 2012 ohne Auswaschungen den Rost fern.
    Generell würde ich beim Tahoe und Suburban eher den 6-Gang Automaten bevorzugen.
    Der Verbrauch geht doch deutlich nach unten im Vergleich zum 4-Gang.
    "Gute Frau, geben Sie mir ein Diablo-Sandwich und einen Dr.Pepper und das bitte hurtig! Ich bin in einer gottverdammten Eile!"
  • Was die Zylinderabschaltung angeht:
    Solltest Du rausprogrammieren. Da gibts entweder Programmer für die auch noch andere tolle Sachen können oder Geräte, die Du in die OBD-Buchse steckst und die dann dort verbleiben.

    Über kurz oder lang (so sind zumindest die Eefahrungen der Amis) führt die Zylinderabschaltung zu einem kapitalen Motorschaden (Hydros und Ölverlust sind da irgendwie mit involviert, aber ich krieg die Geschichte nicht mehr ganz zusammen. Man wird alt...).
  • Habe mich schon mit der Deaktivierung auseinandergesetzt, wird dann auf einen Programmer rauslaufen (der Diablosport Predator sollte da geeignet sein). Dann kann ich gleich neue Reifengrößen und die V/Max programmieren.

    @Cobain
    Wäre mir auch recht einen mit 6-Gang zu finden, wobei ich bei Gelegenheit auch die 4-Gang Variante testen werde. Schade eigentlich, dass das 6-Gang nicht von Beginn an eingebaut wurde.

    Habe ja zwischenzeitlich einen fast passenden Wagen bei Frankfurt gefunden. Der ist inseriert aber der Verkäufer möchte den Wagen allem Anschein nach nicht verkaufen. Habe zweimal telefoniert mit ihm und im letzten Telefonat einen Termin vereinbart. Er wollte mir noch die Adresse schicken, hat dies dann aber innerhalb 12h vergessen. Auf eine Rückmeldung wegen einem neuen Termin warte ich bis heute noch...
  • das Problem mit dem Motorschaden bei Zylinderabschaltung betrifft (angeblich) nur die ersten Modelljahre, später - ab wann weiss ich nicht genau - hat man das angeblich in den Griff bekommen. Hab dazu mal nen ewig langen Fred in irgendeinem US-Forum dazu gelesen, schade, weiss nicht mehr wo.
    "....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den autobedingten CO² Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken."
    (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)
  • Cobain schrieb:

    Was die Zylinderabschaltung angeht:
    Solltest Du rausprogrammieren. Da gibts entweder Programmer für die auch noch andere tolle Sachen können oder Geräte, die Du in die OBD-Buchse steckst und die dann dort verbleiben.

    Über kurz oder lang (so sind zumindest die Eefahrungen der Amis) führt die Zylinderabschaltung zu einem kapitalen Motorschaden (Hydros und Ölverlust sind da irgendwie mit involviert, aber ich krieg die Geschichte nicht mehr ganz zusammen. Man wird alt...).
    Hoi,
    das habe ich auch viel gelesen und werde es bei meinem Avy sicher noch dieses Jahr machen. Wobei ich mir vorstellen kann, das sie in den USA auf den vielen langen Strecken viel öfter im V4 Modus laufen als bei uns. Also zumindest hier bei mir ;)
    Aber dennoch werde ich es ausnehmen, da er aus dem Kreisel heraus doof beschleunigt und ich hoffe da es immer nur dann ist wenn er im V4 ist, das Problem weg ist.

    Welchen Programmer ich nehme muss ich noch evaluieren.
    GRuass
    Heiko

    2011er Chevrolet Avalanche Z71
    Mods:
    Corsa Sport Exhaust, Bugshield,
    BF Goodrich All-Terrain T/A KO 265/65 R18
  • Habe bei anderen Wagen mit dem Diablosport Predator bei anderen US Cars gute Erfahrungen gemacht.

    Leider hat sich ein Angebot zerschlagen da der Verkäufer wohl wirklich nicht verkaufen wollte. Auf der Suche bin ich dann auch auf den GMC Yukon und den Cadillac Escalade gestoßen. Interessant beim Escalade ist der 6.2 Liter V8 und das 6 Gang Automatikgetriebe. Leider hat der Escalade nur permanenten Allrad. Mittlerweile habe ich gelesen, dass es wohl auch beim Tahoe eine Variante mit 2WD, AWD und 4WD gibt. Die 2WDs erkennt man ja leicht an dem fehlenden Wahlhebel. Ab wann und wie erkennt man die Variante mit dem Allrad mit der Geländeuntersetzung?
  • Input zum Tahoe ab 2007

    Also 100% kenne ich mich da nicht aus, aber mein Avalanche hat 2HI / Auto/ 4HI und 4LO das ist die Untersetzung, meiner als Z71 mit dem Offroad Package ist zu dem etwas höher, etwas Strafer, hat die Verbreiterungen, Unterfahrschutz und eine automatische Diffsperre an der Hinterachse im 4LO Modus.
    Meine die gibt es nur beim Offeoad Package aber wie gesagt bin da kein Fachmann für.




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    GRuass
    Heiko

    2011er Chevrolet Avalanche Z71
    Mods:
    Corsa Sport Exhaust, Bugshield,
    BF Goodrich All-Terrain T/A KO 265/65 R18
  • Drehzahl schrieb:

    ...... und eine automatische Diffsperre an der Hinterachse im 4LO Modus.
    Meine die gibt es nur beim Offeoad Package aber wie gesagt bin da kein Fachmann für.

    Nöö, hat nix mit "Z71" zu tun sondern mit'm Optioncode G80. :whistle:

    Außerdem arbeitet das Sperrdifferenzial unter jedem Fahrbetrieb, egal ob 2WD oder 4WD.... :rolleyes:
    Gruß Harald




    Beiträge können Spuren von Humor und/oder Ironie enthalten....... :this: :whistle:
  • Input zum Tahoe ab 2007

    8-ender schrieb:

    Drehzahl schrieb:

    ...... und eine automatische Diffsperre an der Hinterachse im 4LO Modus.
    Meine die gibt es nur beim Offeoad Package aber wie gesagt bin da kein Fachmann für.

    Nöö, hat nix mit "Z71" zu tun sondern mit'm Optioncode G80. :whistle:

    Außerdem arbeitet das Sperrdifferenzial unter jedem Fahrbetrieb, egal ob 2WD oder 4WD.... :rolleyes:


    Thx, sag ja bin kein Profi.
    Kann man davon ausgehen das alle Z71 den Optioncode G80 haben?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    GRuass
    Heiko

    2011er Chevrolet Avalanche Z71
    Mods:
    Corsa Sport Exhaust, Bugshield,
    BF Goodrich All-Terrain T/A KO 265/65 R18