Wasserpumpe putt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mproper schrieb:

    So! Das gleiche problem habe ich nun auch. Neue Pumpe vor einiger Zeit verbaut, vor 3-4 Monaten ca 2000-3000 km her, vor einigen Tagen Tropfen unter dem Auto.... man sieht an der pumpe nichts die wurde auch fein sauber eingebaut, die Dichtflächen vor dem Einbau sauber gemacht, also mit Schleifpapier gereinigt, mit Bremsereiniger gereinigt, gewissenhaft eingeschmotzt mit RTV usw...
    jetzt wieder nach längerem stehen ein Minipfütze unterm Auto.

    also wohl nochmal das Pümple tauschen... :dash: :dash:
    Nur ist es fraglich, ob es dann auch die Pumpe ist. Es gibt ja auch genug andere Stellen, die undicht werden können. Bei mir wars dann die Mainfold Dichtung...
  • Ne neue Wasserpumpe kostet im Profibereich 17 Euro, das ist nun nicht der Weltuntergang. Und oft sind es die Pumpen. Und ich denke, das der Jung schon geschaut hat, wo das Wasser herkommt.
    Manchmal sind es auch die Flanschdichtungen selber, aber die Pumpe muß trotzdem raus.
    Gruß Ingo


    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
  • 100% bin ich nicht sicher .. leider
    Die Flansche sehen trocken aus, an dem unteren Loch der Pumpe sehe ich auch keinen hängenden Tropfen, es entsteht halt nach dem Fahren eine kleine Pfütze unter dem Auto, ich sehe halt am kabel vom Nockenwellensensor Tropfen hängen, und bin noch auf der Suche nach der Quelle,... ich hab die Tropfen auch nur bemerkt, weil der Chevy meistens auf einer Kunststoffmatte steht und man da jeden Tropfen gut erkennt und nein es ist keine Katzenpisse.... das habe ich geprüft..


    Ich werde aber provilaktisch mal eine neue bestellen.
  • Kleiner Tipp, kaufe eine Tuff Stuff Pumpe bei Summit, die hat etwas mehr Leistung ist super verarbeitet und setze sie mit Hylomar ein. Wenn du es besonders gut machen willst, dann öffne den Deckel hinten an der Pumpe und setze die Dichtung auch mit Hylomar an. Danach haste Ruhe bis der Motor nicht mehr will. Befülle das Kühlsystem mit G12+ nd dann sind auch Lager etc. gut geschützt.

    Die Manifolddichtung - Ansaugbrücke - geht auch gern flöten. Meine lässt schon an allen vier Ecken Wasser durch das sich prima überall verteilt. Wenn du diesen Schritt gehst, empfehle ich dir gleich sämtliche Solenoids und Sensoren zu tauschen in einem Arbeitsgang. Dann sind auch alle möglichen Fehlerquellen ausgeräumt.
    Alles wird gut!

    Joet

    GMC Vandura 1995 350er (K) mit 4L60E