ACHTUNG wichtiger Hinweis !
Bei Neuregistrierungen wird die Aktivierungs-Email immer häufiger im SPAM Ordner zugestellt !!

Besonders häufig passiert dies bei Usern die folgende Emailanbieter verwenden:

- web.de
- hotmail
- gmx
- yahoo
- icloud
- aol
Wer sich neu registiert und nicht innerhalb von ca. 60 min eine Aktivierungs-Email erhält,
bitte den SPAM Emaileingang kontrollieren.

Nicht aktivierte Accounts werden automatisch nach 7 Tagen gelöscht !

Trailblazer aktuelle Fragen ab Seite 4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Trailblazer aktuelle Fragen ab Seite 4

    Seit gestern neuer Besitzer eines Trailblazer *freu*




    Hallo,
    ich bin Sandro aus Leipzig und interessiere mich aktuell für den Kauf eines Trailblazer aus 2003. warum? Ich will ein nicht alltägliches Auto das unseren zukünftigen Wohnwagen zieht. Der Weg zur Arbeit ist mit knapp 12 km recht kurz - sonst wäre es ein Diesel geworden. Da die Motorisierung durch downsizing immer weniger wird (selbst ein Opel Vivaro wird nur noch als 1.6er angeboten) wollte ich einen großen Hubraum für, klar, wenig Geld.

    Da fiel mir der Trailblazer auf.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen:ich hatte 2 Angebote:

    1. Angebot aus 2003, als LTZ in schwarz, 125.000 km, TÜV fällig im August 2016, als Familienkutsche im Einsatz, Motor und Getriebe sind trocken, alle Flüssigkeitsstände okay. Der Innenraum bedarf einer intensiven Reinigung. Mängel: Radlager vorne links macht leichte Geräusche, Parksensoren piepen durchgängig, Kabel der Heckscheibenheizung fehlen, Rostansatz an der Motorhaube innen, (starker?) Flugrost am Leiterrahmen bzw. Unterboden. Das Leder sieht sehr gut aus. Meine Idee:
    Angeboten wird er für 6500€, ich würde 4500€??? (Ist das realistisch) zahlen und den Wagen soweit durchreparieren lassen, den Unterboden entrosten und versiegeln lassen und zusätzlich eine Gasanlage einbauen lassen. Die Werkstatt mit der ich in Kontakt stehe gab mir telefonisch zu verstehen das wohl 4500€ für den Zustand okay sind aber auch nicht mehr. Für 2000€ bekäme man die Mängel alle beseitigt (ohne Gasanlage).

    2. Angebot aus 2005, 220.000 km auf der Uhr, LT-Model, der Pflegezustand war okay (da gekauft und will mit Gewinn wieder verkaufen). Allerdings ziemliches Raucherauto, Motor leicht Ölfeucht, untenrum auch viel Flugrost, Probefahrt war nicht möglich da der Verkäufer doch sehr unseriös war und mich vor nem Supermarkt hat stehen lassen.

    3. Angebot aus 2001, 105.000 km gelaufen, LTX, BJ 2001, sehr gepflegt, TÜV neu. 6000€. Den würde ich mir vielleicht noch anschauen und runterhandeln.


    Fragen:
    1. ist der Trailblazer 4500€ wert?
    2. wenn nicht, welche Alternativen gibt es? (Ich würde mich auch für einen Pick up mit Double Cab und kurzer Ladefläche interessieren)
    3. der Gasumbau soll 1800€ kosten, lohnt sich das? Ich fahre im Jahr knapp 15000 km, klar, den Gasrechner hab ich schon gefüttert der sagt das nach einem Jahr die Kosten drin sind nur was kommt an zusätzlichen Kosten auf mich zu?

    Lieben Dank für eure Meinungen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Timeless0815 ()

  • :willkommen5:
    Im Forum!

    Zu eins:
    Der TB ist seine 4500 wert kommt auf den Zustand an.
    Für 6500 bekommst du nen schicken Tahoe Bj1999 inkl V8 sound.

    Zu zwei:
    Finger weg,zu viel km und unseriös!!!!!

    Gruß Jochen
    Ich will kein "normales" Auto fahren! :chevy:
    Ich will nicht "normal" sein! :schweinkram:
    Ich will keine "normale" Arbeit! :popcorn:
    Ich will keine "normalen" Freunde! :knuddel:

    Ich will einfach nur Ich sein! :ja:
  • Danke dir!

    Der Pflegezustand von Angebot 1 ist eher schlecht - der hat nie eine Washanlage gesehen, der hintere 3-Punkt-Gurt ist vom Hund durchgebissen worden, die Originalfarbe vom Teppich hab ich nur gesehen als ich den Fußabtreter hochgehoben habe, das Türfangband von der Fahrertür ist gebrochen und die Funk-ZV ging nicht richtig, dafür ist eine Webasto Standheizung verbaut bei der aber auch die Fernbedienung fehlt, da muss ich auch noch schauen ob die Brennkammer getauscht werden müsste.

    Das kann man alles sicher beheben und reinigen aber es kostet halt Geld.
  • Jetzt war ich doch irritiert.
    Hast den Text den Du zur Vorstellung genommen hast einfach kopert!

    Also ich würde einen TB nicht kaufen, zum einen schon garnicht über 200000km. Komischerweise fingen bei den TB die Probleme oberhalb von 200000km an. Jochen, denk an Deinen zurück. der hatte das Getriebe platt........

    Und der 5,7er Motor, der in den Tahoes verbaut wurde eignet sich hervorragend zum ziehen. Ich ziehe mit meinem Van, der auch den 5,7er drin hat Anhänger mit einem Gewicht bis zu 3,5 Tonnen. So ist es in der Zulassungsbescheinigung eingetragen.
    Gruß Ingo

    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
  • Guten Morgen Gemeinde ;)

    Der Tahoe ab ca. 2005 kommt so langsam an unseren optischen Geschmack heran, die Vorversionen sind uns zu markant.

    Ich darf nur einen Anhänger mit 1,3 bis max. 1,5t ziehen, mehr wird es nicht. Ende der Woche habe ich die Möglichkeit einen TB mit knapp über 100.000 km Probe zu fahren. Allerdings weiß ich noch nicht genau was mich erwartet da dieser wohl ein Winterauto war.

    Wegen der Fahrstrecke auf Arbeit hab ich mir auch so meine Gedanken gemacht und weiß nicht genau ob der Motor im Winter auf Temperatur kommt - ich kann wählen ob ich Landstraße oder ein Stück Autobahn fahre. Im Sommer dürfte es ja an sich passen.

    Ich brauche letztlich ein Fahrzeug das nicht nur nen 1.6 Liter Hubraum hat und grade so den Wohnwagen ziehen kann (max. 2-3 mal im Jahr), ansonsten dient die AHK dazu einen Fahrradträger aufzunehmen. Bissl Platz für mein Equipment muss es mitbringen (Gleitschirm + einen Rucksackmotor) und mehr zum Cruisen geeignet sein als auch abseits der Straße auf Feldern (große Wiesen) eine gute Figur machen. Klar, möglichst günstig und haltbar darf es sein. Deshalb soll noch eine Gasanlage verbaut werden.

    Mein T4-Bulli vorher hatte den besten praktischen Nutzen und viel Platz, leider hat der Rostfrass und viele kleine Reparaturen das Auto unwirtschaftlich machen lassen und der Diesel war auf dem Arbeitsweg nicht warm zu bekommen.
    Ich würde auch ein anderes Model nehmen - außer dem Hoe - auch einen kleinen Pick Up mit Dippelkabine wäre vorstellbar nur leider nicht in der Preisklasse. Wenn es total utopisch ist dann muss ich mir eh was anderes überlegen a la Toyota Rav 4, Mitsubishi Outlander o.ä. Doch sind das alltägliche Fahrzeuge die ich an jeder Ecke sehe ganz zu schweigen das sie nicht den Charakter eines SUV's haben.

    Ich merke schon - es ist schwierig
  • Also der TB wird schnell warm,sehr positiv!!!!!!!
    Wir hatten auch vor in unserem TB ne Gasanlagen einzubauen,aber nach reichlich Recherche macht das nicht jeder!
    Und teuer ist sie auch,da der Motor aus Alu ist würde ich davon abraten!!!
    Allerdings gibt es hier den ein oder anderen TB Fahrer der mit Gas sehr zufrieden ist,nur weiß ich nicht wie die ihn belasten!!!
    Leider hat der TB auch nicht die Km Erwartung wie ein V8!
    Bei 8000€ würde ich nicht überlegen und mir nen Tahoe (GMT820) ab Bj 2000 kaufen!!!
    Ich will kein "normales" Auto fahren! :chevy:
    Ich will nicht "normal" sein! :schweinkram:
    Ich will keine "normale" Arbeit! :popcorn:
    Ich will keine "normalen" Freunde! :knuddel:

    Ich will einfach nur Ich sein! :ja:
  • Moin und danke für deine Offenheit,die Gasanlage würde 1800€ kosten inkl. Einbau etc.

    Ich lese im Netz davon das bei Alumotoren die Ventile verstärkt werden???

    Vielleicht kann auch jemand was dazu beisteuern der den TB als Gasauto fährt?

    Eben wurde mir noch ein Opel Vectra Caravan aus 2008 angeboten, ist ja auch GM
  • Ganz klar einen SUV weil ich höher sitzen will ;)

    Der Opel wurde mir eben von einem Bekannten Autoverkäufer angeboten der weiß das ich was suche. Aber ein Kombi kommt an sich nicht mehr in Frage, deshalb fühl ich mich hier im Firum ganz gut aufgehoben.

    Gestern wurde mir berichtet das die Ersatzteile für Chevrolet langsam ausgehen?!? Ich denke das gilt eher für die Kleinwagen da sich Chevrolet aus dem europäischen Markt zurückgezogen hat oder?