ACHTUNG wichtiger Hinweis !
Bei Neuregistrierungen wird die Aktivierungs-Email immer häufiger im SPAM Ordner zugestellt !!

Besonders häufig passiert dies bei Usern die folgende Emailanbieter verwenden:

- web.de
- hotmail
- gmx
- yahoo
- icloud
- aol
Wer sich neu registiert und nicht innerhalb von ca. 60 min eine Aktivierungs-Email erhält,
bitte den SPAM Emaileingang kontrollieren.

Nicht aktivierte Accounts werden automatisch nach 7 Tagen gelöscht !

Camaro Bremsflüssigkeit umstellen auf DOT 4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Camaro Bremsflüssigkeit umstellen auf DOT 4

    Hallo zusammen,

    bin gerade dabei den Camaro fit zu machen und will auch die Bremsflüssigkeit wechseln. Bekanntes Thema, er hat ja DOT3 von Werk aus. Ich würde ihn gerne auf DOT 4 (genauer ATE SL.6) umstellen, damit ich ihn genauso wie alle anderen Autos mit meinem Gerät entlüften bzw. die Bremnsflüssigkeit wechseln kann. Nun habe ich natürlich schon ein wenig telefoniert und von ATE wurde mir mitgeteilt, dass es sehr vorbildlich von mir ist, mich vorher zu Informieren, doch leider können Sie mir ohne Spezifikation vom Hersteller (z.B VW 514.10) nicht sagen, ob die Umstellung ohne Schäden möglich ist oder nicht.

    Ich also gut gelaunt bei Chevrolet angerufen und gefragt ob man mir die nötige Spezifikation nennen könne. Der gute Herr am anderen Ende der Leitung sagte mir prompt: Na klar kippen Sie DOT4 rein. Als ich ihn darauf hinwies, dass von Werk aus DOT3 drin ist, sagte er mir, dass DOT4 besser wäre und ich diese Flüssigkeit einfüllen solle. Anschließend wies ich ihn auf die höhere Aggressivität der DOT 4 Bremsflüssigkeit hin und er meinte ich solle nicht pästlicher sein als der Papst.... Daraufhin versuchte ich nochmals nach der Spezifikation zu fragen und er sagte:" Wenn Sie selbst basteln, müssen Sie auch selbst zurecht kommen." --> Gespräch ende :thumbdown:

    Kurzfassung: Der Mann hatte keine Ahnung und keine Lust.

    Jetzt die Frage: Hat jemand diese Umstellung beim 2013 Camaro schonmal gemacht oder kennt die Spezifikation, die Chevrolet dafür vorschreibt?

    Bei den alten Fahrzeugen scheint es ja nicht zu klappen, wie man ab und an mal lesen kann, aber von den neueren Modellen habe ich noch nichts gefunden.


    schonmal vielen Dank für eure Hilfe :top:
  • Okay und woher weißst du das? Oder gab es schon jemanden der es versucht hat? :D

    Man muss natürlich auch dazu sagen, dass DOT4 nicht gleich DOT4 ist. Da gibt es verschiedene Zusammensetzungen wie man mir seitens ATE erklärte, weshalb man auch die Spezifikation vom Hersteller benötigt, um im Anschluss zu klären ob eine DOT4 Bremsfüssigkeit (zumindest aus dem Hause ATE) in Frage kommt.

    Die andere Sache ist, dass ich nciht weiß was die Werkstatt (Fiat-Händler) vorher rein gekippt hat. Ich vermute stark DOT4, da Sie es vermutlich nicht wussten. Genauso wie sie Gummi-Ventile in den Sommerrädern verbaut haben, obwohl diese nur bis 210Km/h zulässig sind. :kopp: --> Ein Ventil ist kaputt gegangen, deshalb werde ich diese auch gegen Metallventile tauschen.
  • Benutze mal die Suche, das thema bremsflüssigkeit wurde hier schon sehr, sehr oft durchgekaut und es endete immer bei Dot3. Gibt auch tolle Erklärungen dazu, warum man nix anderes nehmen soll, wie Harald schon schreibt, damit ist ein schleichender defekt vorprogrammiert.
    Gruß Dierk

    CHEVY C1500, 350cui, TH700R4, 1989
    Chevy Blazer 2001
    VÖLLIG SINNLOS, ABER GEIL :ja:
  • bandit-66 schrieb:

    Benutze mal die Suche, das thema bremsflüssigkeit wurde hier schon sehr, sehr oft durchgekaut und es endete immer bei Dot3. Gibt auch tolle Erklärungen dazu, warum man nix anderes nehmen soll, wie Harald schon schreibt, damit ist ein schleichender defekt vorprogrammiert.
    Hallo, die Beiträge sind mir bekannt, aber ich habe nur ältere gefunden. Man könnte ja meinen, dass die Amis sich irgendwann mal dazu entschließen kompatible Materialien zu verbauen, um so einem defekt, zumindest bei den EU Export-Modellen vorzubeugen. Aber okay es sieht so aus, als wurde bisher nichts verändert.

    Die Erklärung dazu ist einfach: Das Dichtungsmaterial (alias Gummi) ist nicht für DOT4 ausgelegt und quillt durch die agressivere Flüssigkeit auf--> undicht.
    Aber darum ging es mir ja nicht. Ich hätte ja am liebsten genauere Informationen, aber an diese scheint man leider nicht ran zu kommen. Schade eigentlich, jetzt habe ich immer vierfachen Aufwand beim wechseln der Bremsfüssigkeit.
  • Raiman schrieb:

    Man könnte ja meinen, dass die Amis sich irgendwann mal dazu entschließen kompatible Materialien zu verbauen, um so einem defekt, zumindest bei den EU Export-Modellen vorzubeugen.

    Warum, die Materialien sind doch abgestimmt und zwar auf DOT3 und warum die Anlage für den Export umstellen?!

    Sind doch nur unnötige Produktionskosten.... :kopp:

    Lohnt sich doch überhaupt nicht für die paar Fahrzeuge die nach Europa gehen... :nono:
    Gruß Harald




    Beiträge können Spuren von Humor und/oder Ironie enthalten....... :this: :whistle:
  • 8-ender schrieb:

    Raiman schrieb:

    Man könnte ja meinen, dass die Amis sich irgendwann mal dazu entschließen kompatible Materialien zu verbauen, um so einem defekt, zumindest bei den EU Export-Modellen vorzubeugen.
    Warum, die Materialien sind doch abgestimmt und zwar auf DOT3 und warum die Anlage für den Export umstellen?!

    Sind doch nur unnötige Produktionskosten.... :kopp:

    Lohnt sich doch überhaupt nicht für die paar Fahrzeuge die nach Europa gehen... :nono:
    So war das auch nicht gemeint bzw. wäre das eigentlich auch kein großes Problem, aber gut ist eine andere Sache. Am sinnvollsten wäre es, wenn GM gesamt auf DOT4 umstellt, da diese Flüssigkeit auch wesentlich schnellere Reaktionen ermöglicht, um Sicherheitssysteme zu verbessern. DOT3 ist eben vom letzten Jahrtausend. Naja aber was solls, es bringt ja nichts, wenn ich mir den Mund fusselig rede, man muss es nehmen wie es ist...

    danke für eure Meinungen :)
  • Raiman schrieb:

    Hallo zusammen,

    bin gerade dabei den Camaro fit zu machen und will auch die Bremsflüssigkeit wechseln. Bekanntes Thema, er hat ja DOT3 von Werk aus. Ich würde ihn gerne auf DOT 4 (genauer ATE SL.6) umstellen, damit ich ihn genauso wie alle anderen Autos mit meinem Gerät entlüften bzw. die Bremnsflüssigkeit wechseln kann. Nun habe ich natürlich schon ein wenig telefoniert und von ATE wurde mir mitgeteilt, dass es sehr vorbildlich von mir ist, mich vorher zu Informieren, doch leider können Sie mir ohne Spezifikation vom Hersteller (z.B VW 514.10) nicht sagen, ob die Umstellung ohne Schäden möglich ist oder nicht.

    Ich also gut gelaunt bei Chevrolet angerufen und gefragt ob man mir die nötige Spezifikation nennen könne. Der gute Herr am anderen Ende der Leitung sagte mir prompt: Na klar kippen Sie DOT4 rein. Als ich ihn darauf hinwies, dass von Werk aus DOT3 drin ist, sagte er mir, dass DOT4 besser wäre und ich diese Flüssigkeit einfüllen solle. Anschließend wies ich ihn auf die höhere Aggressivität der DOT 4 Bremsflüssigkeit hin und er meinte ich solle nicht pästlicher sein als der Papst.... Daraufhin versuchte ich nochmals nach der Spezifikation zu fragen und er sagte:" Wenn Sie selbst basteln, müssen Sie auch selbst zurecht kommen." --> Gespräch ende :thumbdown:

    Kurzfassung: Der Mann hatte keine Ahnung und keine Lust.

    Jetzt die Frage: Hat jemand diese Umstellung beim 2013 Camaro schonmal gemacht oder kennt die Spezifikation, die Chevrolet dafür vorschreibt?

    Bei den alten Fahrzeugen scheint es ja nicht zu klappen, wie man ab und an mal lesen kann, aber von den neueren Modellen habe ich noch nichts gefunden.


    schonmal vielen Dank für eure Hilfe :top:
    Laß die Finger von DOT4!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Auch wenn Dir alle Schalumeier erzählen wollen, es sei "Abwärtskompatibel" Laß die Finger davon!
    Das geht nur, wenn Du ALLE Komponenten ersetzt! Wirklich ALLE!
    Das fängt beim Hauptbremszylinder an, und hört beim Radbremszylinder wieder auf!
    Alles! Leitungen, alles!
    Gruß Ingo

    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
  • Raiman schrieb:

    8-ender schrieb:

    Raiman schrieb:

    auf DOT4 umstellt, da diese Flüssigkeit auch wesentlich schnellere Reaktionen ermöglicht

    danke für eure Meinungen :)
    Ohne Scheiß,dachte immer das der Fahrer für die Reaktion verantwortlich sei :dash:
    Ich will kein "normales" Auto fahren! :chevy:
    Ich will nicht "normal" sein! :schweinkram:
    Ich will keine "normale" Arbeit! :popcorn:
    Ich will keine "normalen" Freunde! :knuddel:

    Ich will einfach nur Ich sein! :ja:
  • JoChevy schrieb:

    Raiman schrieb:

    8-ender schrieb:

    Raiman schrieb:

    auf DOT4 umstellt, da diese Flüssigkeit auch wesentlich schnellere Reaktionen ermöglicht

    danke für eure Meinungen :)
    Ohne Scheiß,dachte immer das der Fahrer für die Reaktion verantwortlich sei :dash:

    Da siehste ma, DOT4 halbiert die Reaktionszeit.... :lach:
    Gruß Harald




    Beiträge können Spuren von Humor und/oder Ironie enthalten....... :this: :whistle:
  • Find ich nicht wirklich fair.
    Eventuell gibt es da was,was noch nicht alle wissen. Beispiel: Klimaanlage selbst befüllen.
    Einer hats probiert und mitgeteilt,und mit Erfolg wird es nachgemacht. Vielleicht hast du auch was revolutionäres :hmm: .
    Und nicht gleich bockig reagieren,V8 fahren aber sich verhalten wie ein Kind.

    Sorry,meine Meinung.
    Für Abmahnungen bitte hinten anstellen.
    Ich will kein "normales" Auto fahren! :chevy:
    Ich will nicht "normal" sein! :schweinkram:
    Ich will keine "normale" Arbeit! :popcorn:
    Ich will keine "normalen" Freunde! :knuddel:

    Ich will einfach nur Ich sein! :ja:
  • Hab im 2001er Tahoe schon lange Dot4 drin, obwohl Dot3 vorgeschrieben wäre. Bei mir funktionierts


    Raiman schrieb:

    Genauso wie sie Gummi-Ventile in den Sommerrädern verbaut haben, obwohl diese nur bis 210Km/h zulässig sind. :kopp: --> Ein Ventil ist kaputt gegangen, deshalb werde ich diese auch gegen Metallventile tauschen.
    Was für Gummiventile sind denn nur bis 210 km/h zugelassen?
  • JoChevy schrieb:

    Eventuell gibt es da was,was noch nicht alle wissen.
    Nöö

    Vermute er möchte dann Auf DOT4-NV wechseln.
    Das verwenden einige Hersteller (zB.BMW), damit die Steuerung der Stabiltätskontrolle durch Bremseneingriff schneller ist .... Da deren Systeme darauf auch ausgelegt und abgestimmt sind, sollte man das dort auch verwenden.

    Aaaber, jungspundtechnischer Schwachsinn, es macht der Wechsel von DOT3 auf DOT4-NV garkeinen Sinn, wenn das Stabiltätssystem nur auf DOT3 ausgelegt ist. - Im Gegenteil, fehlerhafte Übersteuerungen der Ventile/Anlage können die Folge sein und zu Unfällen führen.

    Aber die Kids wissen ja alles besser :rolleyes:
    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -
  • movario schrieb:

    Was für Gummiventile sind denn nur bis 210 km/h zugelassen?
    Fast alle Felgenhersteller schreiben ab zHG 210km/h Metallventile vor!!

    Spätestens ab der Geschwindigkeit "verbiegen" sich die Gummiventile durch die Fiehkraft derart, dass sie während der Fahrt undicht werden können.
    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -