Trommelbremse HA 1991 C/K2500 8600 Pfund

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • :D das ist doch schonmal gut, das war auch noch das alte Foto bevor ich die Beläge letztes Jahr erneuert hatte, entsprechend habe ich die neuen wieder eingebaut.

    War gestern die HU machen und da hat er bemängelt das an der HA links bei der Betriebs- und Feststellbremse zu wenig Bremsleistung hat.
    Hat mich gewundert, weil ich vor nicht all zu langer Zeit ja die Beläge, Trommel und die ganze Hardware (Federn und Nachsteller) erneuert hatte.
    Nur den Bremszylinder hatte ich nur rechts erneuert und nicht links. Aber dicht ist er ^^

    Danke für die Antwort schonmal!
  • Das ist mir bewusst, wenn die Trommel wieder drauf sitzt, dann dreht man das Rädchen von hinten so lange bis die Beläge Kontakt haben und sich die Trommel nicht mehr drehen lässt.
    Dann wieder etwas zurück und fertig ^^
    So habe ich das auch gemacht.
    Die Sache mit dem Nachsteller ist mir auch bekannt, da ansonsten natürlich der Hebel, der immer beim treten der Feststellbremse das Rädchen nicht dreht und die somit natürlich nicht weiter gestellt wird. Dieser liegt aber so, dass er das Rädchen dreht ^^

    Grüße Tobi
  • Ich habe zwar den 1500er hatte aber auch ein wenig Probleme die Trommelbremse nach kompletterneuerung wieder an Bremsen zu bringen..... bei mir ist sogar noch das Blöde, das die Löcher am Ankerblech an der falschen Position sind, also nix mal eben von hinten was nachdrehen.... jedesmal aufbocken, Rad runter, trommel wech... und dann erst ein bissel nach drehen ... gefühlt 100 mal und dann wieder losfahren probebremsen... usw... irgendwann dann wurde es besser und es hat für den Tüv gerreicht.... was nun wirklich die Ursache war, kann ich nicht sagen...
    Erneuert hatte ich: Trommeln, Zylinder, Beläge und die Handbremsseile bis zum Verteiler....
  • Trommelbremse HA 1991 C/K2500 8600 Pfund

    Mproper schrieb:

    Ich habe zwar den 1500er hatte aber auch ein wenig Probleme die Trommelbremse nach kompletterneuerung wieder an Bremsen zu bringen..... bei mir ist sogar noch das Blöde, das die Löcher am Ankerblech an der falschen Position sind, also nix mal eben von hinten was nachdrehen.... jedesmal aufbocken, Rad runter, trommel wech... und dann erst ein bissel nach drehen ... gefühlt 100 mal und dann wieder losfahren probebremsen... usw... irgendwann dann wurde es besser und es hat für den Tüv gerreicht.... was nun wirklich die Ursache war, kann ich nicht sagen...
    Erneuert hatte ich: Trommeln, Zylinder, Beläge und die Handbremsseile bis zum Verteiler....


    Und warum bohrst Du keine neuen Löcher???


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Gruß Ingo


    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
  • wikinger schrieb:

    Mproper schrieb:

    Ich habe zwar den 1500er hatte aber auch ein wenig Probleme die Trommelbremse nach kompletterneuerung wieder an Bremsen zu bringen..... bei mir ist sogar noch das Blöde, das die Löcher am Ankerblech an der falschen Position sind, also nix mal eben von hinten was nachdrehen.... jedesmal aufbocken, Rad runter, trommel wech... und dann erst ein bissel nach drehen ... gefühlt 100 mal und dann wieder losfahren probebremsen... usw... irgendwann dann wurde es besser und es hat für den Tüv gerreicht.... was nun wirklich die Ursache war, kann ich nicht sagen...
    Erneuert hatte ich: Trommeln, Zylinder, Beläge und die Handbremsseile bis zum Verteiler....
    Und warum bohrst Du keine neuen Löcher???


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Wollte ich eigentlich machen, ich kann dir noch nicht mal mehr sagen, warum ich das nicht gemacht habe, zuerst hatte ich keine Gummistopfen, um die Löcher dann wieder zu verschließen... dann war etwas andres... und dann wars zu spät...