ACHTUNG wichtiger Hinweis !
Bei Neuregistrierungen wird die Aktivierungs-Email immer häufiger im SPAM Ordner zugestellt !!

Besonders häufig passiert dies bei Usern die folgende Emailanbieter verwenden:

- web.de
- hotmail
- gmx
- yahoo
- icloud
- aol
Wer sich neu registiert und nicht innerhalb von ca. 60 min eine Aktivierungs-Email erhält,
bitte den SPAM Emaileingang kontrollieren.

Nicht aktivierte Accounts werden automatisch nach 7 Tagen gelöscht !

Dashboard-Beleuchtung - eine günstige Variante

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dashboard-Beleuchtung - eine günstige Variante

    Moin zusammen...

    mir ging auf den Keks, dass bei Nachtfahrten vorne im VAN alles dunkel ist und man irgendwie gar nicht richtig sieht, wo man was greifen kan/muss.
    Da kam mir die Idee, eine unauffällige Beleuchtung nachzurüsten und ein guter Einbauplatz war auch schnell gefunden.

    Im Oberen Teil, in dem man die Beleuchtung im Fond einschalten kann, oder auch Beleuchtung der Staufächer, Schiebedach, etc, ist der Boden der Bedieneinheit etwas abgeschrägt. Diese leichte Schräge hat den Vorteil, dass eine dort angebrachte LED den Fahrer während der Fahrt nicht blendet oder direkt anstrahlt. Aber durch die Schräge würde die LED beim fahren von aussen zu sehen sein, was auch eher unsexy ist.

    Nach etwas Suche hab ich dann bei eBay Diese 12V LED für 8 Euro gefunden, die einen kleinen Teil der Strahlfläche "verdeckt", diesen Teil habe ich in Fahrtrichtung nach vorne gelegt, sodass wirklich nur innen die Beleuchtung zu sehen ist. Die LED passt gut (15mm Loch bohren) von unten rein, da die Schalter nicht sehr tief sind, kommt sich da auch nichts in die Quere. Angeschlossen habe ich die LED am "Driving Light" Relais und wird auch mit dem zusammen ein-/ausgeschaltet, da ich einen zusätzlichen Schalter dort oben vermeiden wollte. Da ich das Driving Light eigentlich immer an habe und auch die Innenbeleuchtung immer an haben möchte, kann ich zumindest so die Innenbeleuchtung problemlos und einfach deaktivieren, wenn ich das mal unbedingt möchte. Dann ist halt das Driving Light auch aus, da kann man gut mit leben - sind eh nur 2 Halogen-Scheinwerferchen in der Spoilerlippe ganz unten und DRL ist nochmal was anderes.

    So sieht das Ganze dann innen aus - sieht auf dem Foto heller aus als es ist, da ich Blitz vermeiden wollte:

    IMG_5401.jpg


    LG; Pony
    "....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den autobedingten CO² Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken."
    (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)
  • Habe mir es damals selber gebaut, in meinem Markenfremden Auddowagen.
    da es mit dem LED - Zeugs noch nicht so verbreitet war

    LED und Widerstände besorgt, dazu einen kleinen Kabelkanal , (schwarz gemalert) eingelötet die Dinger und im Fußraum angeschraubt.
    Des weiteren habe ich oben am Schiebedachschalter auch gleich welche verbaut, so hatte ich angenehmes Nachtlicht , welches Instrumente & co beleuchtet haben.
    Heute ists natürlich einfacher, da es ja mittlerweile zig Varianten an LED´s gibt

    Deine Lösung ist auf jedenfall auch gelungen :top:
    Gruß Micha :headbang:


    Behandel jedes Problem wie es ein Hund tun würde....
    wenn du es nicht essen kannst oder damit spielen,
    dann Pinkel drauf und gehe weiter.....

    *Sollte ich das Zeitliche segnen,
    möchte ich mit dem Gesicht nach unten begraben werden......
    das die, die es vergessen haben, mich noch am Arsch lecken können...... !!!
    :wegrenn:
  • Moin Rene,

    sieht echt toll aus :thumbup:
    Für diejenigen unter euch, die nicht selber löten und viel selber basteln wollen, gibt es z.B. die originale Ambientebelechtung von Audi (rot/orange) beim freundlichen für knapp 15,-€ als Modul zum anklemmen: Teilenummer 8E0 919 063 A
    s-l1600.jpg
    Ich hatte die damals mal in meinem Mondeo nachgerüstet. Das Modul hat zwei rote LED´s im Abstand von ca. 3cm.
    Es reichten damals zwei kleine Bohrungen in Größe der LED´s in der Dachkonsole, um das Modul dahinter zu befestigen.
    "Gute Frau, geben Sie mir ein Diablo-Sandwich und einen Dr.Pepper und das bitte hurtig! Ich bin in einer gottverdammten Eile!"