ACHTUNG wichtiger Hinweis !
Bei Neuregistrierungen wird die Aktivierungs-Email immer häufiger im SPAM Ordner zugestellt !!

Besonders häufig passiert dies bei Usern die folgende Emailanbieter verwenden:

- web.de
- hotmail
- gmx
- yahoo
- icloud
- aol
Wer sich neu registiert und nicht innerhalb von ca. 60 min eine Aktivierungs-Email erhält,
bitte den SPAM Emaileingang kontrollieren.

Nicht aktivierte Accounts werden automatisch nach 7 Tagen gelöscht !

Erfahrungsweitergabe: Valve Cover von Summit Racing und Ultra Seal Gasket

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erfahrungsweitergabe: Valve Cover von Summit Racing und Ultra Seal Gasket

    Es wurde Zeit für neue Valve Cover!

    Habe mich für die von Summit Racing mit eingelassenem Chevy-Schriftzug entschieden. Kosten zwar rund 134 $, aber sind m.E. von solider Qualität.
    Wichtig ist, dass die Cover innen die originalen Abtropfnasen haben, damit die Ventilschäfte geschmiert sind!!! Bei den billigen Deckel fehlen
    die meistens.......... . Schade, dass Summit in der Beschreibung keinen Hinweis auf ihr Vorhandensein macht........ .

    Das zweite Wichtige ist die Materialstärke des Sockels; auch hier braucht man keine Sorge zu haben, siehe das Bild. Auch sehr gut: die kleinen U-Stege geben der Dichtung Halt. Bei
    den "billigen" Deckel fehlen auch die..... .

    Da ich mit der linken Zylinderbank immer Probleme mit der Öldichtigkeit hatte ( selbst eine dicke Morosco Stahl/Gummidichtung konnte das Lecken nicht stoppen), habe ich mich für die
    "Ultra Seal-Dichtung" von Mr. Gasket entschieden: endlich gehört die Tropferei der Vergangenheit an!!!

    Tipp: das Valve Cover u. die dicke Dichtung verlangen nach längeren Deckelschrauben: mit zwei Unterlegscheiben u. Sprengring gehen 1 3/8 lange und die
    Schrauben greifen richtig tief auf die gesamte Länge der Sacklochbohrung! Hilfreich: Deckelseitig die Dichtung mit dünnem Dirko HT-Film oder ähnlichem
    erst "einkleben", dann bleibt sie in der Position beim Montieren. Ölfilm auf der Zylinderseite und alles " mit Gefühl" nicht zu fest aufschrauben.

    PS: Die Dichtung hat eine schwarze Latex-Beschichtung und soll bei Mehrfachnutzung nicht ankleben.

    Hier ein paar Bilder:

    P1170898.JPGP1170902 (2).JPGP1170903 (2).JPGP1170906 (2).JPG

    Grüße an die Gemeinde! Horst