ACHTUNG wichtiger Hinweis !
Bei Neuregistrierungen wird die Aktivierungs-Email immer häufiger im SPAM Ordner zugestellt !!

Besonders häufig passiert dies bei Usern die folgende Emailanbieter verwenden:

- web.de
- hotmail
- gmx
- yahoo
- icloud
- aol
Wer sich neu registiert und nicht innerhalb von ca. 60 min eine Aktivierungs-Email erhält,
bitte den SPAM Emaileingang kontrollieren.

Nicht aktivierte Accounts werden automatisch nach 7 Tagen gelöscht !

Blazer S10 univ. Lambdasonde welche Farbe auf welche?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Blazer S10 univ. Lambdasonde welche Farbe auf welche?

    Hallo Gemeinde,

    ich hoffe es sind noch alle Gesund und habe folgende Frage;

    Da ich ja den originalen Stecker auf die univers. Lambdasonde crimpen muss hoffe ich das mir jemand sagen kann welche Farbe auf welche kommen...

    Der originale Stecker hat ja 2x Braun, 1x Hellbraun und 1x Lila.
    Die universelle Lambda hat 2x Weiß, 1x Schwarz und 1x Grau.

    Ich denke mal das 2x Weiß auf 2x Braun kommen aber wie sind die anderen Beiden??

    Danke und Gruß
    Lawdy
    Dateien
  • wikinger schrieb:

    Mal ne andere Frage, warum kaufst Du nicht eine, die plug and play ist? Ne Lamdasonde bei Rockauto koastet keine 40Euro....
    Moin Wikinger,

    weil es 3 Stück sind und ich erstmal wissen möchte ob es an den Lambdas liegt. Da ich die Lambdas nicht messen kann habe ich gedacht ich versuche es mit Universellen zum probieren.

    Denn es macht für mich einen Unterschied ob 120 oder 31 Euro...
  • Hier hast Du Stromlaufpläne.........
    Wobei ich das nich ganz nachvollziehen kann, Sonden lassen sich doch einfach nachmessen.
    Warum willst Du jetzt andere Sonden einbauen, Du kannst doch nicht überprüfen, ob die dann funktionieren??
    Der Sinn erschließt sich mir jetzt gerade nicht.
    Dateien
    Gruß Ingo

    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
  • wikinger schrieb:

    Hier hast Du Stromlaufpläne.........
    Wobei ich das nich ganz nachvollziehen kann, Sonden lassen sich doch einfach nachmessen.
    Warum willst Du jetzt andere Sonden einbauen, Du kannst doch nicht überprüfen, ob die dann funktionieren??
    Der Sinn erschließt sich mir jetzt gerade nicht.
    Danke Wikinger für deine Mühe,

    also es geht mir um Folgendes:

    in etwas höheren Drehzahlen so zwischen 2500 und 3000 Umdrehungen habe ich das Gefühl als ob er nicht genug "Sprit" bekommt.
    Darum wollte ich die Lambdas wechseln um zu schauen ob sich was ändert mit neuen Lambdas. Denn es sind noch die ersten drin und die Karre hat 283000 mittlerweile auf der Uhr.
    Ich habe gelesen das Lambdas träge werden können. Und darum.
    Durchmessen kann ich es nicht da ich kein Messgerät habe...

    Grüße Lawdy
  • 8-ender schrieb:

    Wenn Keiner anliegt sind dürften die Lamdas in Ordnung sein.
    Nöö!
    "Müde" Lambdasonden werden erst im Extremfall erkannt. Vorher fangen die Kisten erstmal das Saufen an. Da ist keinerlei Fehlermeldung dann.




    Lawdy schrieb:

    habe ich das Gefühl als ob er nicht genug "Sprit" bekommt........
    Darum wollte ich die Lambdas wechseln um zu schauen ob sich was ändert mit neuen Lambdas. .
    Ich habe gelesen das Lambdas träge werden können.
    Wenn die Sonden alt und träge werden, dann sinkt die ausgegebene Spannung. Daraufhin fettet das Steuergerät das Gemisch an. Es ist also umgekehrt als Du denkst.

    Wenn Du sozusagen aus dem Stand mit Vollgas beschleunigst, also Kickdown von Null bis 150 km/h, gibt es dann iwo eine Drehzahlgrenze, an der die Leistung immer einbricht oder beschleunigt er am Stück durch?
    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -
    IF ALL ELSE FAILS, CHANGE THE MUFFLER BEARINGS :D
  • Also nur mal so am Rande erwähnt, meine Lambdasonden sind noch die ersten.
    Mein Van hat mittlerweile 423698 km auf dem Tacho, und die Lambdasonden machen genau das, was sie sollen, sie regeln.........



    Und die Sonden nur mal so auf Verdacht zu wechseln, und dann auch noch mit 0815 Sonden davon bin ich kein Freund.

    Und nur die vorderen Sonden sind Regelsonden, und nur die können "Träge" werden.

    Und wenn eine Sonde träge ist, dann muß das noch lange nicht an der Sonde liegen! Wenn nur mal so zum Beispiel das Gemisch zu mager ist, dann versucht die Sonde das nach zuregeln. Schafft sie das aber nicht in dem vorgesehenden Regelbereich, dann zeigt sie keine Aktivität mehr, weil die schon am Anschlag des Regelbereiches ist. Dann wird ein Fehlercode von Motorsteuergerät gesetzt. Und 99% wechseln dann die Sonde, und wundern sich dann, warum der Lambdafehler immer noch da ist.
    Und wenn der Motor nur etwas träge ist, kann das 1000 andere Gründe haben.
    Aber bestimmt nicht die Lambdasonde.
    Oft ist es ein zu mageres Gemisch auf Grund von Falschluft....... Oder schlechter Zündungsteile, wie Verteilerkappe oder Kerzen......... oder poröser Unterdruckschläuche, defekten Druckreglern oder Benzinpumpen....... und so weit, und so weiter......
    Gruß Ingo

    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
  • lenagregory schrieb:

    8-ender schrieb:

    Wenn Keiner anliegt sind dürften die Lamdas in Ordnung sein.
    Nöö!"Müde" Lambdasonden werden erst im Extremfall erkannt. Vorher fangen die Kisten erstmal das Saufen an. Da ist keinerlei Fehlermeldung dann.




    Lawdy schrieb:

    habe ich das Gefühl als ob er nicht genug "Sprit" bekommt........
    Darum wollte ich die Lambdas wechseln um zu schauen ob sich was ändert mit neuen Lambdas. .
    Ich habe gelesen das Lambdas träge werden können.
    Wenn die Sonden alt und träge werden, dann sinkt die ausgegebene Spannung. Daraufhin fettet das Steuergerät das Gemisch an. Es ist also umgekehrt als Du denkst.
    Wenn Du sozusagen aus dem Stand mit Vollgas beschleunigst, also Kickdown von Null bis 150 km/h, gibt es dann iwo eine Drehzahlgrenze, an der die Leistung immer einbricht oder beschleunigt er am Stück durch?
    Also erstmal Frohe Ostern,

    Danke für die schnellen Antworten und Sorry das ich mich erst jetzt zurückmelde denn ich wechsle gerade den Bremskraftverstärker von Frauchens Chrysler...

    Also, wenn ich von Null mit Kickdown beschleunige dann bricht er immer beim schalten in den nächsten Gang ab bei der Drehzahl zwischen 2000 und 3000 und fängt sich dann wieder...

    Ich versuche es mal zu Beschreiben: Beim Beschleunigen egal ob aus dem Stand oder beim Cruzen. Drehzahl geht hoch bis 3500-4000 oder höher, er schaltet kommt in den Drehzahlbereich 2500-3000 und kein Vorschub bzw merklich wenig bis ca. 3000 Umdrehungen dann drückt er wieder in die Sitze...
  • wikinger schrieb:

    Wie hoch ist der Spritdruck im System?
    Sollte in Ordnung sein da er auf Gas das gleiche macht... Also Fehler ist bei Gas und Benzin

    Wie alt ist das Zündgeschirr?
    Kerzen Neu, Kappe werde ich prüfen aber ich denke sollte Neu...

    Schon auf Falschluft geprüft den Motor?
    Werde ich checken wenn die Kappe/Verteiler Neu und der Fehler noch da ist...


    Danke

    ........
    ......
    ......