Radlager an Hinterachse wechseln bei selbstsperrenden Differenial

  • Wenn ich mich nicht irre kam der Bolzen nur in einer Position raus und das nach schräg unten, den Bolzen konnte ich mit sanfter Gewalt so raus drücken (unter Vorbehalt).

    Ich will kein "normales" Auto fahren! :chevy:
    Ich will nicht "normal" sein! :schweinkram:
    Ich will keine "normale" Arbeit! :popcorn:
    Ich will keine "normalen" Freunde! :knuddel:


    Ich will einfach nur Ich sein! :ja:

  • Ja, bei dem Bolzen kann mann ein bisschen " nachhelfen". Das größere Problem ist, dass ich nicht an die Klammer der Steckachse komme.

    Auf der einen Seite ist die Sperre und auf der anderen dieser BLÖDE Klotz:cursing:

  • Du MUSST den Stift / die C-Clipse entfernen können. Denn wie hätte man sonst den Diff-Korb montieren sollen? Ohne das die Steckachsen raus sind, kriegst das nicht aus-/eingebaut!

    Gruß :)


    BASTI


    ---------------------------------------------------
    - 87´er Firebird Formula 305 MT (sold)
    - 86´er Chevrolet K5 Blazer (M1009 military, seit 2014 in Vollrestauration)
    - 06´er Citroen C2 1.4 Confort
    - 16´er Ford Focus Turnier Red-Edition 1.0
    - 07´er Honda VTR1000F (in rot)
    - 18´er Indian Chief Dark Horse 111

  • BLÖDE Klotz

    nanana, ist nun der Klotz blöde oder der Betrachter ......??
    Dieser "Klotz" ist das HERZSTÜCK dieser G80-"Sperre", und garnicht blöd.



    diese Schraube lösen ( entfernen )

    jepp



    der Haltebolzen raus

    nein. Der Pinion bolt wird nur soweit herausgezogen, dass die Enden der Steckachsen frei sind. MEHR NICHT !!



    Dann drehst Du den Korb so, dass der 2/3 rausgezogene Bolt unten gegen die Kante des Diffgehäuses drückt. Diese Stellung muß jetzt beibehalten werden. Der Bolzen soll NICHT herausrutschen!


    Jetzt drückt eine zweite Person die RECHTE Steckachse (Rad und Bremstrommel natürlich vorher demontiert !) nach innen richtung Diff/linke Seite. Soweit, bis der C-clip aus dem Ritzel hervorsteht. Nun kannst den mit einem schmalen aber starken Magneten einfach rausziehen. Bei Bedarf das Ritzel dafür noch mit einem Schraubenzieher o.ä. nach rechts aussen drücken, weil es von einer Feder nach inne geschoben wird.


    Nun die linke Seite ebenfalls so zerlegen.


    Nimm lieber keine Kompaktlager, weil es passieren kann, dass zur Montage die Steckachse nicht weit genug nach innen geschoben werden kann.


    Beim herausziehen und reinstecken der Steckachse um Himmels willen nicht am Ritzel oder Diffkorb drehen. Das kann u.Um ein Chaos geben, dass Du nicht wieder zusammen bekommst.

    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -
    IF ALL ELSE FAILS, CHANGE THE MUFFLER BEARINGS :D

    If you make something idiot proof, someone will make a better idiot

  • Vielen Dank,:top::top:

    Werde es am Wochenende versuchen, da hab ich erst ein "Helferlein".


    Das mit dem Magnet habe ich mir schon für den Pinion bolt überlegt, da der keinen Millimeter rückt und ich auch keine Angriffsfläche zum heraus ziehen habe.


    Werd mich melden, obs geklappt hat

  • Pinion bolt ... da der keinen Millimeter

    Die Sicherungsschraube mußt natürlich wirklich ganz entfernen und nicht drin stecken lassen wie auf Deinem Bild.

    Dann klopfst Du den von der Seite der Sicherungsschraube einen knappen Zentimeter zur gegenüberliegenden Seite (von schräg unten hinten nach vorn oben). Dann drehst den Carrier wieder etwas zurück, gerade so dass Du von Schräg oben den herausstehenden Bolzen zurücktreiben kannst bis er auf der Sicherungsschraubenseite etwas hervorsteht. Nun kannst den dort mit einer guten Zange greifen und passend herausziehen.

    Die Sicherungsschraube ist übrigens eine Dehnschraube, die man jedesmal (!!) ersetzen sollte. - Es ist sehr unschön, wenn sich der Pinion-Bolt löst. Kostet nachher meist 1000€ oder mehr.

    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -
    IF ALL ELSE FAILS, CHANGE THE MUFFLER BEARINGS :D

    If you make something idiot proof, someone will make a better idiot

  • .......ja das ist mir schon klar. Hatte die Schraube nur zum besseren Verständnis mit fotografiert.

    Ich werde das mit dem Klopfen von der anderen Seite ( also Du meinst praktisch, den Bolzen in seiner Führung auf und ab treiben ) am WE ausprobieren. Ich habe mir zusaätzlich einen starken Magneten besorgt ( 4kg ) vielleicht kann der auch ein bisschen dabei helfen.


    Ich bin dank eueren Tipp´s guter Hoffnung, dass das am Wochenende klappt. :top:


    Ps. Eine neue Schraube habe ich nicht. Muss wohl mit Loctite arbeiten??

  • den Bolzen in seiner Führung auf und ab treiben

    jepp. bischen Ölkohle abschrapeln dabei und schon rutscht der allein.






    Muss wohl mit Loctite arbeiten??

    besser als zu fest anziehen.

    Aber nimm Schraubensicherung, die etwas höhere Temperaturen als üblich verträgt. So ein Diff kann gerne mal 120-140°C erreichen.

    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -
    IF ALL ELSE FAILS, CHANGE THE MUFFLER BEARINGS :D

    If you make something idiot proof, someone will make a better idiot

  • Ich habs, endlich:lach:

    Am letzten Wochenende ging alles schief. Hab, dank eurer Tip`s den Pinion Bolt heraus bekommen. Der ging so leicht, dass er von selbst ins Diff Gehäuse gefallen ist. Nur ist das nicht weit genung um die Steckachse nach innen zu drücken. Also wollte ich Ihn wieder zurück schieben dabei bewegte sich der Korb minimal und der Bolzen war nicht mehr an seinen Platz zu bekommen, trotz stundenlangen Versuchen:burnout:.

    Gestern die Lösung: Habe das rechte Rad auch aufgebockt. Allein dadurch ( nehme an Spannung im Differenzial abgebaut ) ließ sich der Bolzen wie von selbst wieder hinein drücken.

    So ging ich dann vor.

    1. Den Pinion Bolt nach oben am Gehäuse vorbei heraus drücken . Nach unten ist die Öffnung des Korbes nicht mehr einsehbar.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.2. Achse rein gedrückt. Geht auch ohne Helfer. Schon ist die Klammer zu sehen. Mit flachen Magneten( Vielen Dank für diesen Tip) diese heraus gezogen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.3. Achse heraus gezogen, das Übel vor Augen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.4. Altes Lager raus, neues rein, neuer Simmerring

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Achse rein, Klammer, Pinion Bolt - Sicherungsschraube, neue Gehäusedichtung, neues Öl. Fertig.


    Hier nochmal mein Dank,

    an alle die mir hier mit Ihren Tips und Ratschlägen zur Seite gestanden haben.

    Viele Grüße aus dem Berchtesgadener Land, bleibt gesund und Ohren steif halten.


    Jochen

  • Astrein!


    Nur der neue Siri sieht mir ein bisschen verdängelt aus. Hast das mit nem Dorn gemacht? Nicht, dass die Dichtlippe nun eine "acht" hat. Also axiale Wellenbildung. Dann hält das von 12 bis Mittach!


    Hast keine große Stecknuss gehabt dafür? Als Tip: Es geht auch eine flache Platte, hartes Brett. Denn der Siri liegt plan mit der Vorderkante in dem Achsrohr. Dann legst den Siri an, sodass er anschnäbelt, das Brett davor, und nun mit dem Rückschlagfreien Hammer (am besten) den Siri reinklopfen. Fertig!


    Und nicht vergessen, ein bissle Fett in den Siri zu schmieren. Trocken einbauen ist nicht gut!

    Gruß :)


    BASTI


    ---------------------------------------------------
    - 87´er Firebird Formula 305 MT (sold)
    - 86´er Chevrolet K5 Blazer (M1009 military, seit 2014 in Vollrestauration)
    - 06´er Citroen C2 1.4 Confort
    - 16´er Ford Focus Turnier Red-Edition 1.0
    - 07´er Honda VTR1000F (in rot)
    - 18´er Indian Chief Dark Horse 111

  • Da hast du recht, hätt ich dran denken sollen. Das mit der Nuss oder Brett:kopp:

    Naja, vieleicht hab ich Glück und der hält. Ansonsten muss ich halt nochmal ran, aber zum Glück weiß ich ja jetzt wie´s geht, Grins


    Grüße

  • Ich bin immer wieder erstaunt wenn ich manche US-Sachen zerlege wie die Jungs (und Mädels) es damals im Minutentkt geschafft haben all diese Dinger zusammenzubauen...

    Feinwuchten / Stroker Kits / Shortblocks


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!