Ich muß mir mal Luft machen

  • Moinsen Ihr alle.

    Boar, wat kocht mir der Wasser in die Arsch!

    Es gibt einen Neuuser hier im Forum, dem habe ich über Wochen mit seinem 99er Tahoe und einer undichten Sinne per whatsapp geholfen. Angefangen hat es auf dem Treffen. So, Auto soweit fertig und läuft, nur der Fehler P1345.

    Also einen Tester rangehängt,das wollte er in einer Werkstatt machen lassen, die schrauben seit 40 Jahren US Oldtimer und so. Was soll da schief gehen. Ich hatte ihm die genaue Beschreibung und Vorgehensweise zur Korrektur des Camretards geschickt.

    Das hat den Mann nicht wirklich interessiert, also er sein snapon angeklemmt, und dann irgendwas im Internet gesucht und scheinbar gefunden. Dann den Motor auf fast 5000 U/min hochgejagt. Das dauerte ungefähr 20 Sekunden, dann klapperte der Motor und fing an zu quietschen und ging aus.

    Schuld waren natürlich die anderen, denn es war wohl angeblich Teilsyntetische Öl drin und dann Vollsyntetisches, Das hätte den Motor kaputtgemacht, weil 20W50 da reingehört.......


    Naja, und 220000km sind ja auch nicht wenig. Jetzt bleibt der Jung auf den Kosten eines Rumpfmotors sitzen. Ich habe ihm gesagt, er solle mal unseren Forumsbartzi anschreiben, der hat schon mal Motor geholt und könnte vielleicht helfen.

    Eventuell wird er sich hier auch selber mal zu Wort melden, ist nur ziemlich eingespannt zur Zeit.

    Gruß Ingo


    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • shit happens und US shit findest Du an jeder gottverdammten Strassenecke ........

    Wie heisst denn dieser 40jährige shithaufen?? Die Hebebühne muß ja irgendwo wohnen :/

    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -
    IF ALL ELSE FAILS, CHANGE THE MUFFLER BEARINGS :D

    If you make something idiot proof, someone will make a better idiot

  • Sollte die Werkstatt nicht hier in der Warnungenrubrik erwähnt werden ?

    Gruß Thomas

    ----------------------------------------------------------------------

    ...ein Problem, welches man mit Bordmitteln lösen kann, ist kein Problem.

    Forumstreffen, die einzige Zeit im Jahr wo alle 5 Sinne zusammen kommen:
    Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Irrsinn

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
    Chevy Tahoe LPG
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
  • Sollte die Werkstatt nicht hier in der Warnungenrubrik erwähnt werden ?

    das überlasse ich dem Betroffenden.

    Gruß Ingo


    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Hallo Liebes Forum.

    Ingo hat es sehr gut Formuliert und auf den Punkt gebracht.

    Ich werde mich die Tage nochmal an euch wenden wenn der Sachverhalt definitiv feststeht.

    Bitte verzeiht mir das Aufschieben,aber ich habe momentan so viel um die Ohren,und das war heute natürlich der Gau...

    Wie gesagt ihr bekommt die Tage ein Update vom genauem Sachverhalt sowie den Infos zur Werkstatt und Reaktion des Besitzers.

    Liebe Grüße aus der Pfalz.

    Eugen

  • Echt beschissen sowas. Aber das würde ich mir mal mit einem guten Anwalt genau anschauen.

    Ist jetzt leider wirklich Halbwissen. Meine aber zu wissen, dass bei einer AU sowas natürlich auch passieren kann, dort aber der Eigentümer einfach Pech hat und der Prüfer sicher raus ist.

    Aber.... hier gehts ja um eine Reparatur. Könnte mir tatsächlich vorstellen, dass es hier Unterschiede gibt. Muss ja auch nicht schlimm für die Werkstatt ausgehen. Könnte mir vorstellen, dass die für sowas sogar versichert sind. Die Argumentation, dass in diesen Motor 20W50 reingehört zerreißt ihm auch der ahnungsloseste Richter dieser Welt spätestens beim Blick ins Handbuch.


    Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast, dann solltest du dich zumindest mal beraten lassen.



    Davon mal ganz abgesehen: Wenn das Profis sind, wie kommst es, dass ich als Laie beim Lesen des Sachverhaltes schon mit dem Kopf schütteln muss.

    Oh Mann. Viel Erfolg. Lass dich nicht ärgern. LG, Flo

    1995er ChevyVan G20 Starcraft GT

    5,7 TBI; 4L60E; BRC Just Venturi mit 154 Liter Unterflurtanks

    2006er Dodge RAM 2500 HD Longbed

    5,7 Hemi

    2008er Chrysler 300C SRT

  • Ich habe gerade mal die technische Daten für einen Fortec gelesen, einen Longbolt Motor. dort steht geschrieben unter dem Punkt idle bis 5000...........

    Dann will der den zum einstellen zwischen 4000 und 5000 U/min drehen lassen???????

    Mit meinem Motor hätte der das nicht gemacht...... Der wäre spätestens jetzt einen Kopf kürzer.

    Gruß Ingo


    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Am Ende wird es ein Gutachterstreit und anwalt-Happening. Auch wenn der Laden eine Haftungsversicherung hat wird er sicher nicht freiwillig zahlen.


    Gibt aus meiner Sicht (ehemaliger Gutachter & Werkstattbesitzer) u.a. 2 Wege:


    1: Neuen Motor kaufen, alles vorfinanzieren, Kosten einklagen

    2: Schadensminderung betreiben (zu der man verpflichtet ist), Motor raus, begutachten lassen, revidieren (oder Tauschblock kaufen), Kosten einklagen


    Am Ende wird es verm. wenn der Kunde genervt ist auf den 50/50 Vergleich herauslaufen. Dauert Monate wenn nicht länger, kostet Nerven, Streit daheim. Beim Vergleich bleibt man meist auf den Kosten hängen (es sei den die RV übernimmt,..unbedingt vorher abklären) was bedeuten kann das die Gerichtskosten höher sein können als das was man bekommt (ist mir passiert als ich einen Händler wegen Tachobetrug am Gebrauchtwagen verklagte)


    Mein Tip: Geh zu der Werkstatt, hab einen Zettel dabei auf dem steht das du für die sofortige zahlung X (1500-2000 Euro) auf jegliche Klage verzichtest und revidiere den motor oder hol dir nen Tauschblock. Nimm einen Zeugen mit für den termin....glaube mir.ist manchmal einfacher...ich habe grade einen Motor zurückgekauft den die Werkstatt zu dämlich war einzustellen (Zündung komplett daneben, einlaufen lassen bei Standgas..Nocke im Arsch, viel zu heiss geworden.). War mir lieber als versuchen Recht zu bekommen, auch wenn ich sicher war daß ich der technischen Seite her hätte R3echt bekommen müssen. Das lohnt sich heute nicht mehr.

    Feinwuchten / Stroker Kits / Shortblocks


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Zumindest die An:argl:wälte verdienen daran prächtig

    Tahoe 2008 Z71 mit Femitec Gasanlage
    Magirus 160R81 (Bus)

    Can Am Bombardier Outlander XT 650 (The Beast)

    Jeep Cherokee 4.0 (ist Eva's Auto...ich darf nur reparieren)
    Trailblazer EU Modell BJ 2001
    Jeep Grand Cherokee 5.2
    Range Rover V8
    Jeep Cherokee 4.0 Limited
    Passat Variant Synchro

    Audi 80 Quattro

    Grand Wagoneer 5,9
    Unimog 404S

    Mini 1000 (British Elend)

  • nur mal aus reinen interesse: über welche schadenssumme(n) reden wir in diesem fall? was kostet denn ein neuer 'crate engine' + einbau? oder eine komplette revision?


    ich würde es von der zu erwartenden gesamtschadensumme abhängig machen ob ich für ne zeit auf meinen schlaf verzichten würde...:hmm:...und ein magengeschwür riskiere...:fie:


    meint

    onkel bob

    ...es ist nicht so wie du denkst...

  • Rumpfmotor /Shortblock im Tausch rechne mal 1500 bis 2.000 Umbau...das würd ich evt die Werkstatt machen lassen aber sonst rechne mal nen tausi ausser man hat Kollegen die das am WE amchen..

    Feinwuchten / Stroker Kits / Shortblocks


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • gesamtschadensumme

    Naja, der Motor ist Totalschaden, soll laut Auskunft kurz bevor er von selber ausgegangen ist gequitscht haben wie ein rutschender Keilriemen, dann soll es tierisch geklappert haben und zack, Motor aus. Der Motor ist danach zwar noch einmal angesprungen, lief aber wie ein Sack Nüsse und klapperte......

    Gruß Ingo


    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Hallo Liebes Forum.

    Also der Folgende Fall ist eingetreten:

    Der Herr von der Werkstatt hatte mir sein SNAP on gezeigt welches wirklich den Wert von 4-5tausend Umdrehungen verlangte beim Fehler Code P1345, das dies nicht nachvollziehbar für mich und viele andere ist,kann ich mir denken....

    Leider ist es so das ich heute mit einem Gutachter sowie mit 2anwälten gesprochen habe und mir beide nicht sonnige Aussichten garantiert haben da:

    1.Motor über 200.000tkm gelaufen ist,was für so einen Motor nicht viel ist,aber ein Richter eben von "Faustwerten" ausgeht, und die von Unseren "Premium" Herstellern bei 200.000tkm Laufleistung liegen,wo die Probleme anfangen können....


    2.

    Recht auf Nachbesserung, dadurch hätte der Werkstattbesitzer bei erfolgreicher Klage das Recht bzw. die Pflicht den schaden zu beheben,wenn man es genau nimmt müsste er also bei einem pleul Lager schaden lediglich das/die Lager gewechselt werden welche defekt sind.

    Jeder weiß daß bei der Gelegenheit ggf die kW feingewuchtet werden sollte oder zb gleich die Steuerkette gewechselt werden kann oder oder oder...


    Deshalb habe ich mich nach langen hin&her dazu entschieden das Kapitel zu beenden,und einen kompletten Austausch Motor zu verbauen, etwas Unterstützung vom Werkstattbesitzer erhalte ich immerhin.

    Leer gehe ich nicht aus,aber es ist natürlich eine bittere Pille..

    Naja,wie oben erwähnt hatte das SNAPON wirklich 4-5tausend Umdrehungen verlangt,was ich mir nicht erklären kann!

    Ich schicke noch einen Ausdruck dazu den ich mitbekommen habe.

    Wenn ich die Tage dort bin versuche ich daran zu denken ein Foto von SnapOn Display zu machen wo nach den Umdrehungen verlangt wird...

    Hat von euch zufällig jemand Erfahrungen bzw ein SnapOn und/oder Probleme in diese Richtung gehabt bezüglich der extrem hoch verlangten Drehzahl??

    Liebe Grüße

    Eugen

  • Wie schon mal gesagt: Selbst wenn er den Motor auf 4K gedreht hat sollte der Motor das aushalten. das ist kein 200D Taxi-Benz. Somit war das was anderes im Argen...Wie soll ich sagen..Vorerkrankung quasi...daher sei froh wenn er dir entgegenkommt..er könnte auch komplett auf Stur schalten..und dann: siehe oben


    Eine persönliche anmerkung: Es bringt nix jede Menge Leute anzurufen bis man jemanden findet der einem das erzählt was man hören möchte...weder Anwälte noch sonst was....irgendwann wirst du einen anwalt finden der dir Recht gibt...weil ihm ist der Ausgang des Verfahrens egal..er bekommt imemr sein Geld..egal wie aussichtslos..selbnst wenn du jetzt versuchst SnapOn zu verklagen weil falsche Software hinterlegt ist...das gibt alles nur böses Blut und die evt Hilfe der Werkstatt ist gegessen...dann ahst du Warterei, Ärger und hänsgt am End mit der ganzen Rechung am Arsch...


    Noch ein edit: Recht auf Nachbesserung....das käme nur in Frage wenn er dir den motor revidiert hätte..dann hätte ER das Recht auf Nachbesserung, und zwar ohne Klage sondern weil es im Gewährleistungsgesetz hinterlegt ist...nicht du..du hast das Recht auf Erfüllung eines Werkvertrages in gänlichem Umfang..frage mich welche Anwälte du angerufen hast...

    Feinwuchten / Stroker Kits / Shortblocks


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Im Endeffekt meinte ich damit das er das Recht hätte den Fehler zu beheben/nachzubessern.

    Ein neuer Motor wäre eine Wertverbesserung und daher meine Suppe...

    Da er nur dazu verpflichtet werden kann den schaden zu beheben der entstanden ist...

    Natürlich auch nur wenn ich den Rechtstreit gewonnen hätte...

  • Dazu müsstest du ihm den Fehler aber anchweisen..und das sehe ich als schwierig bis unmöglich an..was aber nicht davor schützt das Kosten produziert werden (auchw enn viele jetzt denken das man auch mal ruhig mit minimalster Aussicht auf Erfolg klagen kann..zahlt ja die Versicherung...)

    Feinwuchten / Stroker Kits / Shortblocks


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Ne, du sagst es...

    Natürlich kann ich es nicht nachvollziehen und will den kompletten Schaden abgedeckt Haben, aber das Verfahren wird sich Minimum 1-2jahre ziehen,nen Haufen Geld und Nerven verschlingen und am Ende könnte ich noch drauf zahlen.

    Es ist blöd gelaufen und ich ärgere mich natürlich aufs übelste.

    Zum Schluss habe ich aber einen neuwertigen AT Motor mit Garantie drin.

    Und durch das entgegen kommen der Werkstatt (Die sich definitiv keiner Schuld bewusst ist)

    Zahle ich nicht so viel...

    Aus Fehlern lernt man und ich werde im Zukunft keine Werkstatt auf die schnelle ohne Empfehlung aufsuchen,und garantiert nicht meine Frau das Auto hinfahren lassen.Den ich denke jeder von uns hätte den Herren von der Werkstatt korrigiert bzw dem Auto verbannt wenn dieser das Auto auf 4-5tausrnd Umdrehungen drücken will...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!