Chevy G20 Van - Innenraum neu machen

  • Sodale, wollte heute mal eben die 2. Batterie tauschen und die Endstufe schöner verlegen. Ja wie es so is kams von einem zum anderen und irgendwie is die Karre jetzt ziemlich naggelich.



    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    So, morgen dann mehr was ich jetzt gleich alles mitmachen will. Werd da viiiiel Input von euch brauchen.

    Elektrik isn aufn guten Weg, aber alle Möbel werden in Ständerbauweise neu gebaut, Verkleidung neu bezogen, neue Leitungen, evtl. neu dämmen... Achja, wie gesagt, morgen bzw. heute mehr dann.

  • Achso, ein Grund is auchs Gewicht. Mit Bett, 1 Kiste Bier und co, sowie Frau: 2990kg. zGG: 2994kg. Also entweder meine Frau nimmt 150kg ab oder Urlaubsbeladung wird knapp.

    Beim Ausbau mal die Möbel gewiegt:

    Fertigschränkchen: 45kg

    Bett: 73kg

  • Was viel Gewicht bringt, ist der Zylindertank samt Füllung. Da kommen ganz schnell mal 200 und mehr zusammen

    Gruß Ingo


    Der Sohn eines Gottes trägt einen Hammer, und nicht sein eigenes Kreuz!
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • zur Isoliering... reiss als erst das rookwool zeug raus und ersetze durch 19mm ARMAFLEX isoliering. Das Zeug wirkt Wunder. Ist thermisch- und Schallisolierend.


    Youtube mal nach "vanlife" und "freundship" (ja der wird wirklich so geschrieben)

    Gruß Thomas

    ----------------------------------------------------------------------

    ...ein Problem, welches man mit Bordmitteln lösen kann, ist kein Problem.

    Forumstreffen, die einzige Zeit im Jahr wo alle 5 Sinne zusammen kommen:
    Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Irrsinn

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
    Chevy Tahoe LPG
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
  • Junge, lass Kaffee wirken dann schreib ich euch alles. Dämmung muss diskutiert werden. Is das Armaflexzeug nicht um einiges schwerer als de jute rockwool?

  • Nach kurzer Zeit nicht mehr.

    Dann ist die Steinwolle nämlich feucht und schwerer.

    Raus mit dem Wolle-Mist.

    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -
    IF ALL ELSE FAILS, CHANGE THE MUFFLER BEARINGS :D

    If you make something idiot proof, someone will create a better idiot

  • Warum fragst du hier, wenn du die Antwort garnicht hören willst?

    - it's much better to have tools you don't need than need tools you don't have -
    IF ALL ELSE FAILS, CHANGE THE MUFFLER BEARINGS :D

    If you make something idiot proof, someone will create a better idiot

  • Die Wolle liegt bestimmt press am Blech an....:whistle:


    Somit wär der Taupunkt in de Wolle....:pinch:

    Gruß Harald

    Beiträge können Spuren von Humor und/oder Ironie enthalten....... :this: :whistle:

  • Warum fragst du hier, wenn du die Antwort garnicht hören willst?

    Warn Witz du zwidana alter Mann ;)

    Fand des furchtbar interessant, das das Steuergerät nur in der Wolle eingeklemmt wurde. Muss natürlich auch sauber gemacht werden! Und wenn Armaflex das beste sein sollte, dann eben das. Aber wie gesagt, stehen noch gaaaaaanz am Anfang. Erstmal ToDo Liste machen und dann Punkt für Punkt abarbeiten.

    Isolation und Elektrik sind auf Platz 1, dicht gefolgt von Verkleidung.

  • Nur Armaflex XG nehmen, 19mm.

    Von den anderen Varianten wird im Netz abgeraten. Gibt’s viel Lesestoff zu.

    "....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den autobedingten CO² Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken."
    (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH, † 26.04.2018)

  • ach unterm armaflex auch einen alubutyl flicken an den metallflächen aufkleben.

    Gibt es auch jede Menge videos dazu (gleiche quellen wie in dem anderen Beitrag)

    Das Zeug erhöht ebenfalls - zumindest die Akustische - komfortzone.

    Gruß Thomas

    ----------------------------------------------------------------------

    ...ein Problem, welches man mit Bordmitteln lösen kann, ist kein Problem.

    Forumstreffen, die einzige Zeit im Jahr wo alle 5 Sinne zusammen kommen:
    Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Irrsinn

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
    Chevy Tahoe LPG
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
  • So jetzt mal alles zusammengefasst.

    Wie erwähnt wollt ich mal eben im Heck bisschen was schön machen. Am Ende dann alles rausgerissen und Leitungen teilweise bis in den Motorraum verfolgt und entfernt. Jetzt wird halt gleich alles gemacht.

    Da ich das jetzt 1 x ordentlich machen will, würd ich gern euer (Fach-)wissen abrufen. Bitte beachtet, dass das Gewicht stark im Vordergrund steht. Ich war inkl. Ausbau bei 2990kg - eingetragen sind 2994kg. Also müssen wir abspecken und nicht schwerer werden!


    1. Isolierung (Saisonkennzeichen! Kein Wintercamping!)

    Wir ihr gesehen habt, ist bei mir noch Steinwolle verbaut. Fühlt sich zwar noch trocken an, ist aber natürlich wie viele hier schon geschrieben haben anfällig, da es Feuchtigkeit zieht. Also muss das neu. Auf den Camperausbauseiten bin ich jetzt auch nur auf zwei sinnvolle Varianten gestoßen.

    - Armaflex: Hier gibt es aber noch verschiedene Ausführung. Wer kennt sich hier aus und könnte mir für den Van eine entsprechende Stärke empfehlen? Wird hier nur eine Lage benötigt? Stärken hab ich 13, 19, 25 und 32mm gefunden.

    - Kork: Mit Rollkork können auch anscheinend gute Ergebnisse erzielt werden.


    Armaflex ist einfacher zu verlegen, da der Kork um Holme rum etc.. natürlich schwieriger. Armaflex ist günstiger im Vergleich zu Kork.

    Nur wie siehts mim Gewicht aus? Hat hier jemand Erfahrung?


    2. Elektrik

    Ja, eigentlich wollt ich nur mal eben schnell die neue Batterie einbauen und die Endstufe bisschen verdrahten. Dann ist eben einfach vieles rausgeflogen. Hatte an den Fenstern überall so blaue Beleuchtungen die ich nie anhatte -> alles raus. Ganz viele "tote" Leitungen -> alles raus - mein Highlight war ein 10mm² das am Dach hinten aufhörte und bis vorne in den Motorraum ging und dort vor sich hinbaumelte. Katastrophal find ich auch die bestehende Verdrahtung. Hier wurden einfach "Abgänge" an den Leitungen eingefügt und mit Isolierung dicht gemacht. Nichts mit Klemmen etc. Auch Farblich alles kunterbunt. Der vordere Bereich (Radio, Funk etc...) wurde jetzt komplett von hinten getrennt. Nach hinten gehen noch die Chinchleitungen sowie Versorgung von der Starterbatterie. Hinten sind dann 2 x 4-Kanal Endstufen, zweite Batterie, Solarregler, Innenraumbeleuchtung, Natoknotchen zwischen Starter- und Versorgerbatterie (diese ist neu - Gelbatterie 120Ah "Slimvariante", würd ne zweite dazupassen). Verbraucher über Solar: Innenraumbeleuchtung LED, Kompressorkühlbox mit 40W. 100W Solarpanel aufs Dach geklebt und übern MPPT Regler an der Versorgerbatt. angeschlossen.

    Ach ja, beide Batterien bekommen noch nen Anschluss fürs Ladegerät, damit am CP immer die Starterbatterie voll geladen wird und ggfs. auch mal die Gelbatterie geladen werden kann.


    Oben hatte ich ja noch nen Fernseher und 12V Steckdosen etc... kam auch alles raus. Wurde nie genutzt. Vom Radio gingen auch noch die alten Lautsprecherleitungen nach unten (mein Radio wurde nach oben versetzt) - jetzt ist am Radio noch genau Spannungsversorgung und Remote angeschlossen. Alles andere is weg.

    Masseverbindungen (Teilweise wurden die Adern abisoliert und um ne Schraube gewickelt) wurden großteils auch schon sauber mit Kabelschuhen erneuert.

    War garnicht mal so ein Wunder, dass ich dieses pfeiffen auf den Lautsprechern hatte :) Fertig machen kann man die Elektrik jedoch erst dann wenn 1. und 3. fertig ist. Dazu hab ich erstmal keine Fragen.


    3. Verkleidung.

    Vorne hatte ich ja bereits mal dieses sandfarbene Schlangenleder verbaut. Hinten war noch alles schwarz/oranger Stoff. Aufn Boden wurden bereits Laminat verlegt. Schwarzer Stoff + 2 Hunde = nixxe gut.

    Die Seitenverkleidungen will ich alle neu beziehen - mit schwarz/silbernen Schlangenleder.

    Jetzt hab ich mal bei den üblichen Stoffdealern geguggt (stoff4you) usw... Habt ihr hier Empfehlungen? Das ganze soll auf die Spanplatten wieder geklebt werden. Die Doorboards hatte ich mal mit diesem "Uhu Sprühkleber" gemacht - totaler Schrott.

    - Wer kann nen Stoffdealer empfehlen? Vielleicht Erfahrungen in dem Bereich? Benötigt werden ca. 12m (1,4m höhe)

    - Welchen Kleister/Kleber sollte man hier am besten Verwenden?


    4. Leichtbaumöbel

    Wenn 1-3 fertig ist, kommt das für mich persönlich schwierigste Thema. Möbel. Mein Bett hatte ich ja selbst aus Sperrholzplatten gefertigt. Richtig massive... Das Bett liegt bei 75kg, das Fertigschränkchen für Geschirr und Klamotten bei 45kg. Nun hab ich diverse "Do it yourself" Camperseiten durchgewühlt und bin unter anderem bei Ständerbauweise + dünnes Pappelsperrholz als Verkleidung hängen geblieben. Das Bett bleibt eigentlich von den Maßen her wie es ist +5cm höhe, damit die Kühlbox in der Mitte drunter reinpasst. Also würd ich für das Bett einen Rahmen aus 19x44mm Holzlatten nachbauen und dann nur 3mm Papelsperrholz als Verkleidung nehmen. Wer kennt sich da aus und kann mir Tipps geben? Ach ja und wie behandle ich die Oberfläche des Pappelsperrholzes? Decke Van: schwarz stoff, Seiten: schwarz/silber Leder, Boden: dunkles Holzlamiat. Sollte also alles irgendwie dazu passen.

    Die Oberteile würd ich massiver lasse, aber nicht ganz so übertrieben wie jetzt (glaub 7 lagiges Sperrholz). Achso, das Bett besteht im Prinzip aus 4 Teilen. Siehe Skizze:

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    So, hoffe das waren jetzt erstmal alle Infos. Jetzt freu ich mich natürlich über euer Input. Punkt 1-3 sind die nächsten 2 Wochen geplant. Punkt 4 kann ich nicht einschätzen, da ich hier einfach keine Erfahrung hab.

  • wenn du nur sommercamping machst, langt das 13mm armaflex.

    Gruß Thomas

    ----------------------------------------------------------------------

    ...ein Problem, welches man mit Bordmitteln lösen kann, ist kein Problem.

    Forumstreffen, die einzige Zeit im Jahr wo alle 5 Sinne zusammen kommen:
    Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Irrsinn

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
    Chevy Tahoe LPG
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
  • Servus,


    ok als 13mm Armaflex XG + Alubutyl auf die großen Flächen (= Beschwerung zur Vibrationsreduktion?) - also ähnlich wie das Bitumen Zeuchs früher beim Car Hifi 3er Golf tuning?

  • Ja

    "....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den autobedingten CO² Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken."
    (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH, † 26.04.2018)

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!