Beiträge von Commander-K.

    Ich glaub das mit der H-Zulassung ist Prüferabhängig. Ich hab neulig einen Opel Kadett D mit H-Kennzeichen gesehen. Der war so rotzetief, das er fast auf der Starße schliff, alle Radläufe waren gezogen, er hatte Chrom-Stahlfelgen drauf mit min. 255er Reifen, Vollschalensitze von Recaro mit Hosenträgergurten, hinten keine Sitze mehr. Tür- und hintere Seitenverkleidungen wurden durch Alu-Riffelblech ersetzt, ein Überrollkäfig von vorn bis ganz hinten war verbaut und die ganze Karre stand in Flip-Flop-Lackierung da.


    Ganz ehrlich, wenn sowas eine H-Zulassung bekommt, dürfte es mit so einer Rhino-Haut eigentlich keine Probleme geben. Ich kenne auch jemanden mit einem K5-Blazer, der hat die ganze Kiste mit so einer groben Ladeflächenbeschichtung lackiert und hat auch eine H-Zulassung.


    Ich denke, man sollte sich vorher beim TüV erkundigen.

    Solche Mopeds kommen immer sehr gut an. Ich fahre und baue an den Dingern schon seit meinem 11ten Lebensjahr, ich bin damit aufgewachsen und es macht mir mit inzwischen fast 44 immernoch richtig Spaß. Das mit der zweiten Schwalbe für deine Frau ist eine sehr gute Idee. Mach Sie am besten genauso wie deine, Partnerlook.;)

    Ich hab einen Star von ´69 und dem hab ich damals, im Zuge der Restauration, eine Vape mit H4 Scheinwerfer gegönnt. Meine S51 von ´89 hatte damals eine Elektronikzündung drin, wurde auch auf Vape umgebaut. Auch meinen SR50 hab ich damals umgebaut auf Vape und noch einen E-Starter nachgerüstet.


    Wie Ingo schon schrieb taugen einfach die Nachbauersatzteile nichts, deswegen hab ich meine drei Mopeds umgebaut und meinen Kumpels hab ich die Mopeds auch umgerüstet. Es ist ja auch nicht nur das bessere Licht und die Wartungsfreiheit, der Motor nimmt auch viel besser das Gas an, dreht also schneller hoch und mit einem passenden Bing-Vergaser geht das nochmal besser.

    Also ich hab einen ´91er Chevy C1500, der ja den gleichen Grill hat wie der C2500 und der C3500. Ich habe bei mir einen Grill vom Faceliftmodell, was auch der ´95er ist, verbaut. Man muss hier und da ein paar neue Halter anbringen, die Leiste unter dem Grill, welche die Lücke zur Stoßstange füllt, muss auch umgebaut werden und die Kunststoffecken vorn unten an den Kotflügeln müssen auch umgebaut werden, die passen sonst nicht zu der Leiste unterm Grill.


    Aber der Grill vom GMC sollte auch die gleichen Befestigungspunkte haben wie der vom Chevy, wenn er vom Baujahr her gleich ist.

    Ich wünsch euch auch einen schönen Herrentag. :prost:


    Ich geh auch gleich in meine Garage, muss noch was am Moped vom Kumpel machen. Nebenbei läuft die Glotze und Bier ist auch genug im Kühlschrank.:bier:

    Ja, das liest man wirklich sehr oft. Bei mir war es zu dem auch noch der Motor, der sich zu schwer drehte. Aber ich denke, das mein Widerstand durchgebrannt ist, weil sich der Motor etwas schwer drehte. Denn auch mit neuem Widerstand lief der Motor auf Stufe 1 ja nicht an.

    Ja gut, keine Ahnung wie die Leute drauf sind die sowas beurteilen. Aber wie gesagt, der ist genau wie meiner, nur das meiner rechts keine hintere Tür hat. Die hinteren Sitzplätze sind auch nur Notsitze und die Ladefläche ist immerhin 2 m lang, Innenmaß. Aber gut, ich will hier auch nicht rumdiskutieren.;)

    Ich hatte in meinem C1500 auch mal ordentlich Feuchtigkeit, der Vorbesitzer hat bei Regen das Fenster einen Spalt aufgelassen. Hatte mir ein Salzkissen bei OBI gekauft, das liegt jetzt immer hinterm Beifahrersitz. Wenn es hart ist klopfe ich es wieder weich, lege es eine Woche auf die Heizung und dann wieder ins Auto. Seit dem hab ich kein Problem mehr mit Feuchtigkeit im Auto.

    Hab ganz vergessen euch weiter zu berichten. Die frontscheibe wurde gewechselt. Der Glaser sagte das es wohl nicht das erste Mal war. Der Untergrund war teilweise nicht richtig vorbereitet und die Kleberraupe war stellenweise viel zu dünn. Jetzt wurde alles vernünftig gemacht. Rost war überhaupt keiner am Scheibenrahmen und es war auch nichts zu sehen das da schonmal Rost war.


    Beim Getriebe habe ich erstmal nur einen Öl- und Filterwechsel gemacht. Ein leichtes jaulen ist immernoch ganz ganz leise hörbar aber schalten tut er wieder butterweich.


    Den Wasserverlust am Motor habe ich auch lokalisieren können. Es kommt ein bisschen Wasser aus einem Froststopfen. Es ist nicht viel, es tropf und läuft nichts, aber an einem Froststopfen ist es neulich etwas feucht gewesen nach einer Fahrt.