Beiträge von Bjoernebo

    Jochen, dem schließen wir uns an. :thumbup:


    Eigentlich können Wir mit dem erreichten für dieses Jahr zufrieden sein. Trotz einigen Kleinigkeiten, ist unser Plan aufgegangen. (Abgesehen von mein Autokaufplan)


    Wir hoffen, es wird ab Sommer wieder mit IHR entspannter. Denn man merkt doch langsam, dass das Hobby nur in der Natur mit Bierchen und Freunde richtig Spaß macht.


    In diesem Sinne... :prost:

    :silvester19:

    Moin US Car Gemeinde. Schönes Thema, wo ich mich gerne einklinke. :thumbup:


    Die bunten, vielfältigen und extravaganten Ausführungen der Fahrzeuge, die Details! Das begeisterte mich schon als Kleinjunge beim Matchbox spielen. Dann natürlich die Lockerheit bei US CarTreffen mit Westernmusik.

    Wer kein Bock auf ölige Fingerchen hat, Rock'nRoll und Pettycoat albern findet, und Motorenlärm als sinnlose Umweltbelästigung empfindet, fährt niemals ein solches HOBBY. Denn das ist Hobby!!

    Fahre seit knapp 6Jahren Trailblazer, den ich mir extra wegen unser Campingbegeisterung auserwählt hatte. Gibt kaum ein besseres Zugfahrzeug. :meinung:

    Gucke z. Zt. nach einem Zweitwagen, um richtig in der V8 Welt anzukommen.


    PS:Finde es gut, dass Du Dich hier gleich gut im Forum einfindest. :ja:


    Grüße Bjö

    AUCH DIE BERLINER WÜNSCHEN ALLEN EIN ENTSPANNTES FEST. BLEIBT GESUND UND SEHT, WENNS AUCH MANCHMAL SCHWER FÄLLT, POSITIV IN DIE GARAGE, ÄH ZUKUNFT.

    Grüße Bjö🤘


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Dann haste ein verkehrtes Fortbewegungsmittel.....:whistle:

    Das wird es sein. Warte kurz, nö die 65000 Taler für so eine moderne Elektronikkiste grad nicht rumliegen. Aber unsere gute MEISTERWERSTATT A. T. U hat es auch nicht verstanden, was Service bedeutet. Nun alle. Wer an ein Hybrid kein Ölwechsel machen darf, weil der Lehrgang der Michas zu kostspielig sei, Pech gehabt.

    Aber belassen wir das....falsches Thema in DIESEM Thread.

    KFZ Meister aus den USA?! :whistle:

    Werbekärtchen macht jeder innovativ.


    Ist ein langes Familienunternehmen, wo Vater einige Zeit drüben war und Erfahrungen gesammelt haben soll. Sohnemann macht aber auch ein sehr geübten Eindruck. Was mir an den Jungs gefällt, und das ist oft nicht der Fall, sie geben den einen oder anderen Tipp. Und das gute, sie wollen nichtmal ein Dankeschön dafür. Geht mal zu AH Kramm, oder wie die ganze überteuerten Vertragshändler heissen und fragt mal nach ein spontanen Wischerblattwechsel. :kopp:

    Oberfräsen sind die Handwerkmaschinchen schlecht hin. Mit entsprechenden Fräsbohrern bekommst jede erdenkliche Form an Kanten. Aber lasst euch sagen, die Teile sind mitunter auch die Widerspenstigsten!

    Also immer mit Gefühl und immer mm für mm.


    Wenn du ein dickes Blatt drauf hast, kannst du prima Brennholz schneiden. Da sitzt der aufgelötete Kern aufm Zahn und der zerreißt selbst beim langsamen sägen die Oberfläche.

    Für die Möbelzubereitung immer ein dünnes, vielzahniges SCHARFES Blatt verwenden. Dann klappt es auch mit nem sauberen Schnitt.

    Ne alter Holzwurm nimmt da Klebekreppband auf den vorgesehenen Schnitt, feines Blatt und vorallem ne leistungsstarke Handkreissäge. Langsam geschoben, reißt so keine Sorte Holz.

    Ansonsten haste da ein tolles Projekt :thumbup:

    Vielleicht ist Bootslack auch ne saubere Oberflächenbehandlung. Hatte ich mal im alten WW genommen. Sah eigentlich ganz gut aus.

    Ach Sch... Macht nix. Ich habe noch weniger Ahnung.

    Dachte immer es gibt mind. je 1Ein- und 1Auslassventil. Auch wenn es sich hier NUR um ein Fönmotor:D handelt., bitte nicht wegen dem Björn streiten :hail:

    Ich teste das andere Öl und ansonsten geht er irgendwann zu den Profis.

    Danke Jungs für die Anteilnahme :thumbup:

    Also um es abzuschließen, YouTube hatte paar anschauliche Infos bei. Wenn der Aufwand und das Risiko mir zu groß erscheint, sollen das mal Leute übernehmen, die das öfter machen.

    Mein Plan, irgendwann mir mal ein Übungsmotor zuzulegen und mich in die Geheimnisse des Unsichtbaren vorzuwagen. Ich nehme beim nächsten Wechsel wieder Castrol, hatte ne Werkstatt mal eingefüllt, und werde dann beobachten bzw lauschen.