Beiträge von Mproper

    Ich bin die Tage übern Rewe Parkplatz geblubbert. Da stand ein Vater mit seinem Säugling in der Schale auf dem Einkaufswagen.

    Das Kind hat sofort auf das Geräusch reagiert und mich mit seinen Blicken verfolgt. Ich wollte eigentlich anhalten und dem Papa sagen, dass er wohl das falsche Auto fährt:lach::auslach::cool:

    Mein Enkel spricht noch nicht ausser "Da" und ähnlichen Silben mit allen Betonungen, auf die Frage: Wie macht Opas Auto kommt aber ein tiefes mit runtergzogenen Brauen "bububu", das sich anhört wie "blubblublub"... und hört sich einfach köstlich an

    Als 19 jähriger schon beim Gebraucht U.S. Vat Händler in Heerlen schon die Nase platt gedrückt nachner Corvette und Camaro aber noch nix auf der Tasche und genug Problemen mit dem erwachsen werden.... irgendwann... lautete dann das hinhalte Wort.... dannkam jede Ameche Leben und auch Chaos, irgendwann würde es ein vw Caddy 14 d, mittlerweile erwachsen und etwas ruhiger geworden, der wurde dann zu klein vorne .... die Knie halt...ein normaler Kombi war auch nur ein Versuch, Sportwagen ist eh nix für ein Landei, also musste wieder ein Pu her aber welcher Eu Pu hat schon mindestens eine 1,80m lange Pritsche... also doch ein U.S. Pu.... aber finde mal was, wenn das Budget begrenzt ist..... ein Single Cab stepside sollte es werden ... nach längerer und ernüchternder Suche ist’s dann ein extended Cab Fleetside mit Short bed geworden.. was soll ich sagen, das isses, entschleunigt, macht Spaß, hat Platz und macht Spaß ( ups, sagte ich schon )...

    es ist halt so, dass ich mich frage,warum erst jetzt... also nicht schon vor vielen Jahren...

    Mein Audi 80 von 91 hat sowas noch nicht, der Chevy von 97 ist so grade noch gut überschaubar, meine Frau hatte mal einen 2006er Skoda Roomster, den ich dann verkauft habe, wegen einem Problem, das nicht glöst werden konnte, an dem ließen sich die Türen nicht mehr öffnen, nur die Fahrertür mit dem Schlüssel von aussen auch wenn man innen saß..., x Steuergeräte und was weiß ich noch alles wurde getauscht aber das alles hat nix genutzt, somit kam er weg und ich weiß in Zukunft wird es schwierig, dafür habe ich noch keine Lösung..

    Ich habe den Sohn vom Kumpel bei Mercedes arbeiten.... der ist meist bei den LKW und nur selten bei den PKW´.. doch der kann auch Geschichten erzählen... grade jetzt im herbst bei den fallenden Tetmperaturen werden dort z.B. viele neue Batterien verkauft... meist betagte Kunden, denen dann erzählt wird: Muß neu!

    ( Einmal Laden hätte gerreicht! >Länger gestanden und wenn dann nur Kurzzstrecke )


    Im Übrigen bin ich vor ein paar Jahren selber mal auf eine Werkstatt hereingefallen, die mein vertrauen misbraucht hat und habe damals beschlossen, wenn es irgendwie geht, nur noch Fahrzeuge zu kaufen, wo mein ich den größten Teil selber machen kann, bzw mit der Unterstützung meines Schraubers oder eben vorher die Werkstatt kennzulernen auf jden FAll lass ich keins meiner Autos allein in der Fremde...

    Ich möchte mich jetzt nicht zu der Eu politik äussern, ich weiß nur eins, ich bleibe bei älteren Autos,

    Und ja im Juli beim Tüv wurde mir vom Prüfer das H für nächstes Jahr vorgeschlagen.... allerdings hieß es, die kleine Delle an der Motorhaube ( Meine Mutter hatte damals das Garagentor nicht korrekt geöffnet und bei rausfahren ist das Tor runtergeschwenkt und auf die Haube aufgeschlagen) ... muiß weggemacht werden....sie ist wirklich ärgerlich aber nicht groß und zählt für mich zur History des Fahrzeuges, welches ja für mich ein ganz besondere ist, weil das Fahrzeug schon immer in Familienbesitz ist. Zum Glück sagte dann ein anderer prüfer: Awah, das kann bleiben! ist ja kein Neufahrzeug und darf etwas "kampfspuren" haben

    Ich habe auch so ein eigentlich allerweltsauto, das nächstes Jahr ein "H" bekommen soll. Einen Audi 80 B3. Den hat mein Vater neu gekauft ist realtiv wenig damit gefahren und er hatte in der Nachbarschaft den Ruf gehabt, eh mehr zu putzen als damit zu fahren. Er ist original hat drei Macken vom Garagentor aber sonst, ich würd emal zustand 2 sagen. Motorraum trocken, sauber bis auf ein klein wenig Staub. Es gibt bestimmt noch bessere aber der ist wirklich in einem guten erhaltenswerten Zustand und ich bin etwas stolz ihn weiterfahren zu dürfen obwohl ich ihn nicht ganz so Pfelgen kann wie mein Dad... ich geb mir aber Mühe.


    Es ist nicht das Topmodell aber ich finde nicht nur weil er jetzt mir gehört, sondern ein gutes gepflegtes und originales Auto verdient ein H, also eins dem man ansieht, das sich drum gekümmert wurde.

    Sieht Klasse aus!
    auch zu sowas fällt mir was ein... Autos oder Namen... ich kann mich an einen jungen Mann erinnern... erste ( zweite oder dritte ) große Liebe, den Namen der Liebsten auf den Oberarm reinpacken lassen... dann kam die Zeit der Muckibuden, von Oberarm irgendwas in die 30cm auf 56cm... dann eine böse Scheidung und der Name der Nicht-mehr-Geliebten sowas von FETT übern Oberarm... wie im Fernsehen halt..
    Kacke, ich werd alt .. mir fällt zu jedem Scheiß was ein... :dash:

    Ich wohne am östlichen Rand von BW nur wenige Km zu Bayern Ab Sonntag ist ja in Bayern sowas wie eine Lockere Ausgangssperre, ich bin gestern nach Bayern gefahren ein Sandkasten für meinen Enkel abholen.... Ja, ich weiß, ist vielleicht der falsche Zeitpunkt, aber was ich hab, hab ich und kann den in Ruhe richten usw...


    Hab mit dem Verkäufer eine kontaktlose Transaktion vereinbahrt, hat auch super geklappt..
    Die A6, die immer recht voll sit , war sowas von leer, die Landstrassen sowas von leer... war richtig gespenstig...
    Ich weiß nicht was ich von der ganzen Sache halten soll, mein Burder und meine Schwägerin waren schon 2 Wochen in Quarantäne, sie wohnen im Nachbarkreis zu Heinsberg, eine Freundin meiner Frau ist betroffen, der MAnn,s chon über 70 und nicht gesund ( also Vorerkrankungen ) liegt als Infiezierte im Krankenhaus...
    hier im Ort und in den Läden halten sich die Leute an die Vorgaben...aber das hier ist ja nur ein Dorf...



    Leute bleibt gesund!

    Ich denke mal: alles richtig gemacht!
    Es muß halt für einen selbst passen, ich habe immer noch ein Autor in Reserve. und nur deshalb habe ich mich damals gewagt den Schritt zu gehen.
    Bin mal gespannt was dann bei der nächste Pu wird

    Also, ich hab da mal beim TÜV nachgefragt.
    Das Auto muß als PU umgeschlüsselt werden und das kostet wohl und der Tür wo ich war, würde das eh nicht machen, weil eben ein Import und so weiter
    ich werde bei der nächsten Hu mal bei meinem Tüvprüfer nachfragen, das ist allerdings erst im Mai

    Diesen Balancer habe ich schon getauscht, hab mir dafür diesen speziellen Abziehen besorgt. Diesen Arbeitsschritt wollten wir im Zuge einer Aktion mitmachen und ging eigentlich total problemlos, das ist aber meist so, hat man Eingien Respekt vor einer Aktion, dann gehts meist glatt und auch bei dieser war die Überraschung ganz woanders, es wurde in dieser Aktion die hintere Bremse neu gemacht und die dann wieder ans gleichmäßige Funktionieren zu bringen war ein ein richtiger Akt, dagegen war das Tauschen des Balancers ein Kindergeburtstag, aber das heißt ja nicht, dass es immer so geht

    Ich hab nen extended Cab m,ti 5,7 l aber Fleetside. hab ne deutsche Dose hinten dran und 2,8 t darf ich dranhängen.... reicht eigentlich aber ehrlich gesagt ists trotzdem ein Witz, da haben einige mehr eingetragen zum ziehen und weitaus weniger Dampf unter der Haube und Eigengewicht... aber so iisses halt in Dummland.
    Bisher hats mich nicht gestört, ich zieh ja eientlich nicht soviel, letztens einen Minibagger mit passenden Hänger... ja man merkt das was dranhängt und das Auto etwas mehr arbeiten muß aber ging trotzdem noch total easy auch bergauf und bergab, von daher, ein WOWA mit sagen wir mal 1600Kilo...sowas macht der locker und absolut realistisch... 2,8 t durfte schon mein Audi80 mti dem 2,6 l Benziner und 1400kg Eigengewicht

    Ok, was man auch mal zugebenkann und muß, das man verloren hat. So hatte ich das mit dem letzten Auto meiiner Frau... der hatte auf einmal ein elektronisches Problem, wo wir, der Schrauber meines Vertrauens und ich über ein Jahr fast alles versucht haben und dann doch aufgegeben haben und dann habe ich aufgegeben und das Auto mit Verlust verkauft... Ärgerlich aber er ist weg und wir können nun nach einer passenden Alternative suchen..


    Entscheide einfach so, wie es für dich passt.